Toyota GR86 150Mit eingebauter Fahrspaßgarantie rollt der neue Toyota GR86 (Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 8,8-8,7 l/100 km, CO2-Emissionen (kombiniert) 200-198 g/km) nach Deutschland. Das reinrassige Sportcoupé ist ab sofort zu Preisen ab 33.990 Euro im Handel bestellbar. Kunden können aus drei Varianten wählen, bereits das Einstiegsmodell verfügt dabei über eine umfangreiche Serienausstattung – einen fahrfreudigen 2,4-Liter-Boxerbenziner inklusive.

Lexus Sportwagen Die Spannung steigt: Mit weiteren Bildern und Animationen gibt Lexus nun einen Ausblick auf seinen vollelektrischen Sportwagen* der nächsten Generation. Als Vorbote einer batterieelektrischen Modelloffensive wurde das Modell am 14. Dezember 2021 von Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation und Gründer von Lexus, vorgestellt.

IMG 3727 RAV4 150Wir tauschen den Toyota Mirai (Wasserstoff) gegen den Toyota RAV4 Plug-In-Hybrid in Köln. Ist es ein guter Tausch? Man kann es nicht vergleichen. Aber ein Plug-In-Hybrid ist für viele Autofahrer das Beste aus zwei Welten. Für die eAuto-Fans eher eine „Übergangslösung“. Wir sind gespannt, wie weit der RAV4 elektrisch kommt. Der Bordcomputer zeigt eine Reichweite von 71 km (EV) an.

74341 toybz4x 150Bühne frei für den Toyota bZ4X (Stromvrbrauch [kombiniert]: 19,3-15,9 kWh/100 km; elektrische Reichweite bei voller Batterie: 370-450 km; CO2-Emissionen in g/km: 0 [Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren]): Das vollelektrische Kompakt-SUV lässt sich ab sofort unter https://www.toyota.de/automobile/bz4x/ unverbindlich konfigurieren und kostenfrei reservieren.

IMG 3522 Mirai 150Wasserstoffautos sind umstritten, weil man etwa die vierfache Menge Energie benötigt im Vergleich zu einem eAuto. Aber Wasserstofftechnologie könnte eine Schlüsselrolle bei den sauberen Nutzfahrzeugen spielen (s.a. Daimler Trucks und Wasserstoff). Wie hat sich der Toyota Mirai im „Winter-Test“ geschlagen?