• Amtierender Markenweltmeister reist mit 41 Punkten Vorsprung an
  • Marcus Grönholm/Timo Rautiainen möchten Vorjahressieg wiederholen

  • RallyePlatz drei und vier für Mikko Hirvonen und Marcus Grönholm
  • Grönholm verteidigt trotz Fahrfehler die Tabellenführung

KÖLN / TRIER, 19. August 2007 – Der eine kam angeschlagen an, der andere mit einem blauen Auge davon: Bei der Rallye Deutschland, dem zehnten von 16 WMLäufen, erreichten die BP Ford-Werkspiloten Mikko Hirvonen und Marcus Grönholm die Plätze drei und vier.

Stuttgart. Die 33 Teilnehmer der Transsyberia Rallye haben das Altai-Gebirge überquert und sind kurz vor dem Grenzübertritt in die Mongolei.

  • Tabellenführer Marcus Grönholm peilt ersten Sieg auf Asphalt an
  • Rallye Deutschland gehört zu den schwierigsten WM-Läufen des Jahres

KÖLN, 10. August 2007 – Kaum zwei Wochen nach dem überragenden Debüt des neuen Ford Focus RS WRC 07 bei der Rallye Finnland stellt sich das Werksteam BP Ford einer neuen Herausforderung: Marcus Grönholm / Timo Rautiainen und Mikko Hirvonen / Jarmo Lehtinen wollen auf den schnellen und anspruchsvollen Prüfungen der Rallye Deutschland (16. bis 19. August) den ersten Sieg eines Ford bei diesem WM-Lauf erringen.

In sechs Tagen haben die 33 Teilnehmer der Transsyberia Rallye rund die Hälfte ihrer 7.100 Kilometer langen Fahrt von Moskau nach Ulaanbaatar zurückgelegt.