Polestar 2 150Der Polestar 2 war das erste Auto der Welt, das 2019 mit einem Infotainment-System auf Basis von Android Automotive OS auf den Markt kam - ein revolutionäres, integriertes System, das die Vorzüge und Flexibilität von Googles Android OS zum ersten Mal in ein Auto brachte.

 

Polestar setzt auf Google

  • Der Android Emulator von Polestar wurde mit Android Automotive OS 10 und den neuesten Vorlagen aktualisiert
  • App-Entwickler werden durch schnelle Markteinführung ermutigt, Apps für den Polestar 2 zu entwickeln

1 IMG 0089 Polestar2Die offene Struktur von Android ermöglicht es App-Entwicklern, Apps für Smartphones, Tablets und Wearables gleichermaßen zu entwickeln - und nun auch für Autos. Der Polestar-eigene Android Emulator, der zusammen mit dem Polestar 2 auf der Google I/O 2019 als Beta Version vorgestellt wurde, bietet App-Entwicklern Designvorlagen und App-Einbindungen, mit deren Hilfe sie Apps speziell für den Polestar 2 entwickeln können.

In Abstimmung mit dem aktuellen Status, der im Polestar 2 verfügbar ist, wurde das System nun mit Android Automotive OS 10 Vorlagen und Einbindungen aktualisiert.

„Das Android-System birgt enormes Potenzial für Autos", sagt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. "Wir sehen viele unterhaltsame und intelligente Vorschläge von internen und externen Entwicklern und dank des kurzen Wegs zur Markteinführung, können wir sehen, wie Apps relativ schnell vom Konzept zur Produktion übergehen. Das ist einer der entscheidenden Vorteile von Android im Fahrzeug - wir sind in der Lage, die Kreativität und das Tempo der gesamten Android Entwicklergemeinde zu nutzen."

6 IMG 1697 Laden EnBWSeit der Einführung hat der Android Emulator zur Entwicklung und Veröffentlichung von Apps für den Polestar 2 beigetragen, darunter EasyPark, ABRP (A Better Routeplanner-App), ChargePoint, Video Player und TV2 Sumo. Der Emulator wurde auch bei zwei Hackathons eingesetzt, bei denen er physische Fahrzeuge ersetzte. Dies reduzierte die potenziellen Kosten drastisch und befreite die Entwickler von möglichen Einschränkungen, die mit dem Testen ihrer Apps im Auto verbunden sind.

Kommentar

6 IMG 0183 Navigation HHDer Polestar 2 ist elegant hat Reichweite und dazu sogar noch bezahlbar. Mit dem Downgrade auf 224 PS startet die Fließheck-Limousine bei 41.930 Euro*. Wir werden den „kleinen“ Polestar 2 noch im Spätherbst vorstellen.

Linktipps

Fotos © 2021 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 1435 header 2