IMG 8243 T Roc Cabrio 150Nach dem VW T-Cross, dem T-Roc und dem Golf 8 TSI, ist jetzt natürlich der neue T-Roc als Cabrio an der Reihe. Für „Cabrio-Wetter“ ist Mitte bis Ende Oktober etwas zu spät, oder? Eins kann ich schon mal versprechen, der T-Roc macht auch „geschlossen“ jede Menge Spaß.

 

Der Sommer, der ein Herbst war

1 IMG 8143Nein, der Sommer war schon richtig gut, aber wir sind mit dem VW T-Roc Cabrio erst im Herbst dran. Kein Problem, bei 20 Grad kann man auch noch offen fahren. Es ist sowieso kurios, wie wenig Cabrio-Fahrer das Dach öffnen. Wir sind jetzt seit über 11 Jahren mit einem Stahldach Cabrio unterwegs. Bei 5 Grad und blauem Himmel bleibt das Dach zu; aber so ab 20 Grad wird das Dach geöffnet. Es ist nicht nur cool vom Look her, sondern auch angenehm cool im Auto. Zur Not kann man noch etwa „zuheizen“ – oder die Sitzheizung einsetzen.

Wow, die Farbe, Pure White Schwarz (+ 230 Euro*), steht ihm gut. Sieht so gar nicht nach Crossover T-Roc aus, sondern erinnert mich an den Golf GTI Cabrio. Die Linienführung gefällt - und offen spielt der VW T-Roc seine Charme-Offensive voll aus.

IMG 8142 header 1

Dann mal los

2 IMG 8144Nach 2.400 elektrischen Kilometer hört sich der TSI erst einmal ungewöhnlich laut an. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass man sich schnell an etwas (oder an „nichts“ bzw. das geräuschlose Fahren) gewöhnt. Das verliert sich aber nach wenigen Stunden, denn der 1,5 TSI schaltet sogar - wann immer möglich - zwei Zylinder (ATC) ab und spart so Kraftstoff.

Im Sportmodus nimmt der VW T-Roc natürlich spontan Gas an, aber im Vergleich zum Hyundai IONIQ Elektro liefern sich die beiden ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dann wird mal wieder umgeschaltet auf ECO. Schließlich wollen wir auch mit geringem Kraftstoffverbrauch glänzen.

Daten & Fakten

Motor

4-Zylinder Reihenmotor mit ATC

Leistung kW (PS)

110 (150)

Drehmoment Nm / 1/min

250 / 1.500

Getriebe

7-Gang DSG

0-100 km/h (sec)

9,7

Vmax (km/h)

205

CO2 in g/km

181

Schadstoffklasse

Euro 6d-TEMP

Effizienzklasse

A

Verbrauch innerorts / außerorts / kombiniert  

(l/100 km, NEFZ)

6,3 / 5,0 / 5,5

Kofferraum (l)

280

Leergewicht (kg)

1.540

Tankinhalt (l)

50

IMG 8150 header 2

Ausstattung

Das T-Roc Cabriolet startet bei 26.850 Euro*. Dafür gibt es den Style mit 1,0 TSI 85 kW (115 PS):

  • IMG 8245 h 2504 Leichtmetallräder "Mayfield" 7 J x 17 11,
  • Radio "Composition",
  • Spurhalteassistent "Lane Assist" 12,
  • Ambientebeleuchtung weiß,
  • LED-Rückleuchten.

Der R-Line (die Sportausführung) kostet 32.031 Euro* und hat zusätzlich:

  • Leichtmetallräder "Kulmbach" 7 J x 17, in Sterling-Silber lackiert 11,
  • Pedale in Edelstahl gebürstet,
  • LED-Rückleuchten dunkelrot,
  • Einstiegsleisten vorn mit "R-Line"-Schriftzug,
  • Dekoreinlagen "Shadow Steel" für Instrumententafel, Mittelkonsole und Türverkleidungen vorn.

Das Presseauto mit 1,5 l TSI 7-Gang DSG startet bei 34.835 Euro

T-Roc Cabriolet R-Line 1.5 l TSI OPF 110 kW (150 PS) 7-Gang- Doppelkupplungsgetriebe DSG

34.835,00

 
  • Pure White Schwarz

230,00

 

Sonderausstattungen

 
 
  • San Marino 8 J x 19, Volkswagen R, Reifen 225/40 R 19

1.255,00

 
 
  • Mittelarmlehne vorn

175,00

 
 
  • Adaptive Fahrwerksregelung DCC

1.045,00

 
 
  • Fahrerassistenzpaket "Plus"

1.500,00

 
 
  • Parklenkassistent "Park Assist" inkl. Rückfahrkamera "Rear View"

510,00

 
 
  • Navigationssystem "Discover Media" inkl. "Streaming & Internet"

1.375,00

 
 
  • Diebstahlwarnanlage

350,00

 
 
  • Winterpaket

315,00

 

Fahrzeugpreis (inkl. MwSt)

41.590,00 EUR

               

 

IMG 8229 header 3

VW T-Roc Cabrio im Alltag

3 IMG 8233Das Ein- und Aussteigen ist bequem. Nur um den Gurt zu bekommen hat man täglich sein „Kämpfchen“, weil dieser ziemlich weit hinten ist, da der VW T-Roc keine klassische B-Säule hat. Ansonsten macht der T-Roc als Cabrio einfach gute Laune. Der Kofferraum ist groß genug und wenn man mit vier Personen in den Urlaub fährt, nimmt man anstelle der Hartschalenkoffer die großen Segeltuchtaschen mit.

Cabrio-Feeling

Wie erwähnt sind wir Cabrio-Fans. Aber natürlich nicht nur, wenn der Himmel blau ist. Wenn es aber zu kalt ist, bleibt bei uns das Dach zu. Die versprochenen 20 Grad laut Wetterbericht, waren dann doch eher 15 Grad. Egal, anstatt - wie geplant - 100 Kilometer und mehr „offen“, sind es dann nur 20 geworden. Der VW T-Roc Cabrio erinnert mich immer wieder an das VW Golf GTI Cabrio; der T-Roc ist nicht ganz so flott, aber mit 150 PS eben auch kein Langeweiler. Offen fährt man ja sowieso eher gemütlich im ECO Modus.

IMG 8231 header 4

Long-Run

Der Long-Run ist normalerweise auf der Autobahn – diesmal war dieser eher auf der Landstraße. Das macht ja auch nichts – schließlich wir wollen wissen, wie sparsam der TSI mit Zylinderabschaltung ist. Das kann man auch via Landstraße ermitteln. Auffallend ist, dass der Wert BAB130 signifikant höher ist als der Wert BAB 100. Das liegt wohl daran, dass der TSI regelmäßig 2 Zylinder „in den Urlaub geschickt hat“.

IMG 4490 T Cross header 2

Kraftstoffverbrauch

Übergeben wurde uns das VW T-Roc Cabrio mit diesen Daten:

  • Langzeit: 367 km, 67 km/h, 7,4 l/100 km
  • Kurzzeit: 275, 84 km/h, 7,3 l/100 km4 IMG 8235
  • Reichweite: 620 km

Das sind schon ganz gute Werte; immerhin ist es ein 4-Zylinder und ein TSI, kein Diesel. Und wenn man extrem sparsam unterwegs ist, kann man tatsächlich eine 4 vor dem Komma notieren. Sparsamer war der Peugeot 208 im Testverbrauch mit 5,8 l/100 km und auch der Ford Puma Hybrid mit 5,9 l/100 km. Ebenso der neue Golf 8 TSI mit 5,0 l/100 km.

Zwischenfazit: Für einen Benziner war es schon nicht schlecht; aber auch hier wird vermutlich bald die HybridTechnik einziehen, besser noch Plug-In-Hybrid, oder noch besser als eAuto.

IMG 8244 header 5

So testen wir auf der aom-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

72

6,0

Super-Spar

15

66

4,9

Landstraße sparsam

41

58

5,5

Landstraße sportlich  

35

-

-

Landstraße 1

60

58

5,8

Landstraße 2

60

61

5,6

Landstraße 1+2

120

-

-

BAB 100

20

100

4,7

BAB 130

20

128

7,8

BAB schnell **

35

129

10,7

Stadt

16

29

6,2

Pendler

30

37

5,8

1. Tankstopp

585

51

6,9

** Mehrmals 200 km/h (Tacho)

Testverbrauch nach 719 km, 51 km/h, 6,8 l/100 km.

IMG 8140

Pro & Contra

Cooles Cabrio: das Dach kann man

während der Fahrt öffnen und schließen.

+

5-Sitzer: ausreichend Platz im Kofferrauch,

auch, wenn das Dach  geöffnet ist.

-

 40.000 Euro:

 nicht gerade ein Schnäppchen.

Fazit

2 EAPE5996 1x1Lieber Cabrio oder Limousine? Darüber lässt sich bekanntlich streiten. Die „echten“ Cabrio-Fahrer fahren so oft es geht offen. Es ist einfach ein anderes Fahr- und Lebensgefühl; man ist so eins mit der Natur. Das ist fast wie Motorradfahren, nur auf vier Rädern.

Mit dem VW T-Roc Cabrio hat Volkswagen endlich mal wieder ein Auto mit Emotion in die Showrooms gebracht. Ob da der VW ID.3 mithalten kann? Darüber werden wir in vier Wochen berichten. Wer will, kann uns auf Twitter verfolgen. Mit dem ID.3 wird mindestens ein Tweet pro Tag kommen.

IMG 8154

Ausblick

Auswahl (4)Wie erwähnt, wird der nächste Volkswagen (das dritte Elektroauto aus dem Hause Volkswagen) im nächsten Test sein. Nach dem VW e-up! 2017 und den VW e-up! 2020 kommt jetzt endlich der VW ID.3. Das erste „echte“ (reine) eAuto. Gespannt sind wir auf die Reichweite und die Ladekurve.

Es ist ja schon bald Weihnachten. Unser Wunschzettel für 2021 ist schon fertig. Ganz oben steht natürlich der VW ID.4. Vielleicht auch noch einmal einen VW ID.3 mit einer Reichweite von 550 km. Noch Ende 2021 rollt der Peugeot e-2008 auf die Einfahrt. 320 Kilometer Reichweite, reicht das?

Natürlich wird es wieder einen Rückblick auf 2020 und einen Ausblick auf 2021 geben. Wir haben in diesem Corona-Jahr insgesamt 29 Autos gefahren und vorgestellt. Darüber hinaus hatten wir einige Kurztests, beispielsweise mit dem BMW I3 oder dem Mini Cooper S.E.. Wie viele eAutos waren dabei? 5? 10? Falsch! Es waren 13 Fahrzeuge, inklusive einem eRoller (Fahrbericht – Elektro-Roller Peugeot e-Ludix). Keine schlechte Quote, oder?

* Alle Preise gerundet ohne Gewähr, Stand: 10-2020

Linktipps

Fotos © 2020 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 8205