IMG 5863 golf 8 150Volkswagen elektrisiert die achte Generation des Golf mit zwei neuen Plug-In-Hybridversionen: dem Golf eHybrid und Golf GTE. Erstmals stehen damit gleich zwei Golf als Plug-In-Hybridmodelle zur Verfügung. Golf eHybrid mit 150 kW (204 PS) oder GTE mit 245 PS. Der eGolf startet bei 41.667,40 Euro.

 

Bis zu 80 Kilometer elektrisch

  • Zwei neue Plug-In-Hybridmodelle: Golf eHybrid02ist bis zu 80 Kilometer03 rein elektrisch unterwegs; der stärkere Golf GTE01 erreicht bis zu 62 Kilometer03
  • Golf eHybrid: Der auf einen möglichst hohen Komfort ausgelegte Antrieb des neuen Golf eHybrid entwickelt eine Systemleistung von 150 KW (204 PS)
  • Golf GTE: Performance-Hybridantrieb des neuen Golf GTE erreicht mit 180 kW (245 PS)04dank elektrischer Zusatzkraft das Leistungsniveau des Golf GTI

IMG 5766 1 h 250Der auf einen möglichst hohen Komfort ausgelegte Golf eHybrid entwickelt 150 kW (204 PS). Preis in Deutschland: ab 39.781,18 Euro0506. Auf ein Höchstmaß an sportlicher Performance setzt der 180 kW (245 PS) starke und ebenfalls effiziente Golf GTE. Grundpreis: 41.667,40 Euro0506. Der Verkauf beider Modelle startet sofort. Bis zum Ende des Jahres werden insgesamt acht verschiedene Golf und Golf Variant Modelle mit einem Hybridantrieb zur Verfügung stehen – damit wird der Golf die am umfangreichsten hybridisierte Baureihe der Marke sein.

Die neuen Golf Plug-In-Hybridversionen kennzeichnet im Vergleich zum Plug-In-Hybridantrieb des Vorgängers ein um 50 Prozent größerer Batterie-Energiegehalt (13 kWh), der höhere elektrische Reichweiten ermöglicht. Der Golf eHybrid und der Golf GTE starten bei geladenem Akku elektrisch und damit lokal emissionsfrei. Distanzen von bis zu 80 Kilometern legt der Golf eHybrid rein elektrisch zurück, der Golf GTE erreicht bis zu 62 lokal emissionsfreie Kilometer. Der „E-Mode“ ermöglicht auch auf Land- und Schnellstraßen das rein elektrische Fahren. Bei höheren Geschwindigkeiten sowie je nach abgerufenem Hybridmodus, Fahrprofil oder Ladezustand der Batterie schaltet sich automatisch der TSI-Motor (Turbobenziner) hinzu. Der Antrieb befindet sich nun im sparsamen Modus „Hybrid“, in dem sehr große Gesamtreichweiten bis 870 km (NEFZ) beim e-Hybrid bzw. 745 km (NEFZ) beim Golf GTE realisierbar sind.

Die Schaltarbeit übernimmt stets ein serienmäßiges 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG. Auf längeren Reisen kann für die Einfahrt in ein urbanes Zielgebiet elektrische Energie reserviert werden, um lokal emissionsfrei in der City unterwegs zu sein.

IMG 5764 header 1

GTE-Ausstattung?

ID.3 Emsbueren h 250Volkswagen bietet den Golf eHybrid in der gehobenen Ausstattungsversion „Style“06 an. Analog zum Vorgänger wird der Golf GTE indes wieder als eigenständiges Modell mit einer entsprechend individualisierten „GTE“06-Ausstattung angeboten. In jedem Fall immer an Bord: Features wie das „Digital Cockpit Pro“ (digitale Instrumente), das Navigationssystem „Discover Media“ inklusive Streaming und Internet, DAB+, Telefonschnittstelle mit induktiver Ladefunktion, Sprachbedienung, Verkehrszeichenerkennung, ein Multifunktions-Lederlenkrad, Sport-Komfortsitze (eHybrid), der „Travel Assist“ für das assistierte Fahren bis 210 km/h (inklusive automatischer Distanzregelung „ACC“ und Spurhalteassistent „Lane Assist“), der Notbremsassistent „Front Assist“, die Klimaautomatik „Air Care Climatronic“, ein Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung, das lokale Warnsystem „Car2X“, das neue schlüssellose Startsystem „Keyless Start“, LED-Plus-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie Leichtmetallräder. Der Golf GTE ist zudem mit Details wie individualisierten Stoßfängern, ebenfalls individualisierten Top-Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen und einer LED-Lichtleiste im Kühlergrill ausgestattet.

Mit dem neuen Golf eHybrid und Golf GTE bringt Volkswagen die nächsten Modelle einer breit angelegten Produktoffensive auf den Markt. Das Angebotsspektrum der achten Golf Generation vergrößert sich im Rahmen dieser Offensive besonders. In den kommenden Wochen und Monaten starten dabei sportliche Ikonen wie der neue Golf GTI07, Golf GTD07 und Golf R07 durch. Parallel steht die Markteinführung des neuen Golf Variant kurz bevor. Eine immer größere Bedeutung bekommen zudem die Mild-Hybridmodelle. Bereits im Verkauf ist der neue Golf eTSI mit 48V-Mild-Hybridantrieb (110 kW / 150 PS)08. Zwei weitere Leistungsstufen des eTSI werden noch 2020 folgen.

IMG 5862 header 2

Hinweise

01 Golf GTE – (NEFZ) Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 1,7; Stromverbrauch in kW/h/100 km: kombiniert 12,4; CO2-Emission kombiniert in g/km: 38; Effizienzklasse: A+

02 Golf eHybrid – (NEFZ) Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 1,4-1,2; Stromverbrauch in kW/h/100 km: kombiniert 11,6-11,0; CO2-Emission kombiniert in g/km: 31-28; Effizienzklasse: A+

03 NEFZ

04 Systemleistung

05 Deutschland, inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer; gültig bis 31. Dezember 2020

06 Alle Ausstattungsangaben sind Auszüge aus der Gesamtausstattung; sie gelten für den deutschen Markt

07 Golf GTI, Golf GTD, Golf R – Die Fahrzeuge sind seriennahe Studien

08 Golf eTSI (110 kW / 150 PS) – (NEFZ) Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,1-5,9; außerorts 4,1-3,9; kombiniert 4,8-4,6; CO2-Emission kombiniert in g/km: 111-106; Effizienzklasse: A

ID.3 Emsbueren 1

Kommentar

https://www.auto-online-magazin.de/images/stories/vw/2020/fb-golf8/IMG_5860_2_h_250.jpgEgal ob GTE oder eGolf, beide bekommen das E-Kennzeichen, mit dem in vielen Städten kostenlos geparkt werden kann. 62 oder gar 80 Kilometer bedeutet, dass viele Strecken rein elektrisch zurückgelegt werden können.

Wir sind zurzeit mit einem Volvo XC40 Recharge (max. 45 km elektrisch) und sind mit jeder Ladesäule im Umkreis jetzt per Du. Vielleicht sollte Volkswagen, wie Volvo einfach mal 1.000 bis 3.000 kWh spendieren, dann kommen die Kunden auf den "Geschmack" mehr elektrisch zu fahren und dann fällt der Umstieg auf die ID.-Familie leichter.

Wir hoffen, dass wir spätestens im Oktober auch mit dem ID.3 weitere Erfahrungen sammeln können. Zwei ID.3 waren in Emsbüren schon vor Ort.

Linktipps

Fotos © 2020 Volkswagen Presse, © 2020 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 5863 header 3