IMG 2657 Toyota Mirai 150Der „alte“ Toyota Mirai ist eigentlich nicht wirklich alt – und polarisiert mit seinem futuristischen „Look & Feel“. Der neue Mirai wurde etwas „geglättet“, wirkt kräftiger, eleganter und es wurden die Leistung und Reichweite erhöht. Wir durften die HighTech-Maschine von Toyota eine Stunde fahren.

 

Kurz & knapp

Wenn man eine Stunde Zeit hat und dann noch mit einem Auge schauen muss, ob man eine gute Location für Fotos findet, ist man leider immer etwas „gehetzt“. Aber der Toyota Mirai sorgt von Anfang an für Wohlgefühl.

Daten & Fakten

Motorbauart

Elektromotor

Hubraum

-

Emissionsklasse

A+

Leistung

182 PS

Drehmoment

300 Nm

Verbrauch (WLTP)

0,89 – 0,79 kg/100 km

Reichweite

650 km

Tankinhalt

5,6 kg

Tanken

5 Minuten

Leergewicht

1.900 kg

Beschleunigung 0-100 km/h  

9,2 sec

Höchstgeschwindigkeit

175 km/h

Preis

ab 63.900 Euro*

Förderung

7.500 Euro

IMG 2649 header 01

  • 1 IMG 2665 Toyota MiraiZweite Generation der weltweit ersten Brennstoffzellen-Limousine.
  • Neu entwickeltes Brennstoffzellen-System macht das Auto kompakter und leichter.
  • Neue GA-L-Plattform und optimierte Anordnung des Antriebsstrangs ermöglicht Installation eines dritten Wasserstofftanks.
  • Reichweite des neuen Toyota Mirai (Wasserstoffverbrauch kombiniert 0,89 – 0,79 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km) legt um 30 Prozent zu und erreicht jetzt bis zu 650 Kilometer.
  • Volltanken gelingt in weniger als fünf Minuten.

Dann mal los…

2 IMG 2667 VerbrauchWir haben im letzten und in diesem Jahr je 13 Elektroautos getestet. Deshalb ist das flüsterleise Losfahren für uns schon fast „Normalität“. Der Mirai hat jetzt ein paar PS mehr spendiert bekommen, was ihn trotzdem nicht zu einer Rennmaschine macht. Ich denke, Toyota sucht auch nicht den Sportwagen-Fahrer als Klientel, sondern eher den sportlichen GT-Fahrer, der Spaß hat an einem eleganten Gleiter. Der Toyota Mirai sorgt aber dennoch auf Landstraßen beim Überholvorgang nicht für schwitzige Finger.

Der Toyota Mirai macht einfach Spaß. Den Sport-Modus haben wir auf der Landstraße nicht ausprobiert. Wir wollen ja auch einen guten Wert für den Kraftstoffverbrauch abliefern. Sogar im Fond können große Menschen (mit 188 Zentimeter) bequem sitzen; wobei die Kopffreiheit dann allerdings am Limit ist.

IMG 2651 header 02

Kraftstoffverbrauch

IMG 2659 Toyota Mirai h 250Unser „Vorfahrer“ hatte einen Verbrauch von 1,19 kg/100 km hinterlassen. Ein Kollege auf twitter hatte 1,3 kg/100 km notiert; da waren aber auch einige Kilometer Autobahn dabei. Wenn man den Mirai auf der Landstraße etwas „fordert“, haben wir auch 1,1 und kurz mal 1,2 kg/100 km abgelesen. Aber mit Tempomat und Rekuperation haben wir am Ende 0,77 kg/100 km notiert. Ich denke, im echten Testverbrauch wird der neu Mirai, in etwa wie der „alte“, sich zwischen 1,0 und 1,1 kg/100 km liegen, so dass eine echte Reichweite – bei leichtem Wasserstoff-Gas-Fuß – von 450 bis 550 Kilometern realisiert werden kann.

Fazit

Der neue Toyota ist noch eine Spur eleganter geworden. Die Vorteile von Wasserstoff-Fahrzeugen sind klar: während man bei einem Elektroauto in der Regel immer noch etwa 30 Minuten wartet bis man mit etwa 300 bis 400 Kilometer Reichweite weiterfahren kann, ist man nach nur 5 Minuten mit einem Wasserstoffauto wieder vom „Hof“.

Großer Nachteil, wie schon oft erwähnt, ist die fehlende Lade-Infrastruktur. Im südlichen Emsland sollen wir in Lingen jetzt endlich eine Wasserstofftankstelle bekommen. Aber die ist bei https://h2.live/ noch gar nicht eingetragen… Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

IMG 2657 header 03

Kommentar

IMG 2661 Toyota Mirai h 250Ich finde es leider etwas beschämend, wenn die Elektromobilisten immer auf Wasserstoffautos „herummeckern“. Ja, es ist richtig, dass man überproportional viel Strom benötigt, um Wasserstoff herzustellen. Und ich denke, dass Wasserstoff als Antrieb mehr Zukunft hat im Bereich der Nutzfahrzeuge. Trucks können nicht alle 2-3 Stunden eine halbe Stunde Pause machen, um zu laden…

Schon jetzt scheint die Lade-Infrastruktur nicht ausreichend zu sein, obwohl noch gar nicht so viele eAutos auf der Straße sind. Natürlich muss auch die Wasserstoffindustrie eine Menge Geld in Wasserstofftankstellen investieren. 100 Wasserstofftankstellen waren 2020 prognostiziert. Europaweit sind 126 in Betrieb, 19 sind defekt (Stand 16.06.2021). Auch das scheint ein Problem zu sein…

IMG 2663 Toyota Mirai 640

Ausblick

IMG 2670 h 250Der nächste Fahrbericht ist der Toyota Proace Elektro: ein 8-Sitzer-Bus mit Platz für Sport, Spiel, Urlaub und Arbeit. 75 kW Batterie sollen reichen für 350 Kilometer. Stimmt das? Wir werden berichten.

*Preise ohne Gewähr, Stand 06-2021.

Linktipps

Fotos © 2021 Redaktionsbüro Kebschull