Skoda RapidMit dem Skoda Rapid konnten wir das erste Fahrzeug aus dem Haus Skoda fahren und testen. Der neue Skoda Octavia steht ebenfalls in den Startlöchern und wird vermutlich im Mai dieses Jahres ausführlich getestet. Der Rapid ist die neue Definition der Kompaktlimousine: Eine ideale Kombination von maximalem Innenraum und kompakten äußeren Maßen. Ideal für Familien.

ŠKODA RAPID – DIE NEUE KLASSE VON ŠKODA

  • Typisch ŠKODA: viel Platz und viel Auto fürs Geld
  • Markteinführung in Deutschland war am 20. Oktober 2012
  • Umfassende Sicherheitsausstattung, effiziente Benzin- und Dieselmotoren
  • Erstes ŠKODA Modell mit neuem Design: klar, präzise, frisch und zeitlos elegant

ŠKODA setzt seine Modelloffensive konsequent fort. Nur wenige Monate nach der Einführung des Kleinstwagens ŠKODA Citigo* feierte die neue Kompaktlimousine ŠKODA Rapid* auf der Mondial de l’Automobile in Paris Weltpremiere. Mit kompakten Außenmaßen, viel Platz für Passagiere und einem riesigen Kofferraum setzt der ŠKODA Rapid Maßstäbe im Segment der Kompaktlimousinen. Die jüngste Modellreihe hat zentrale Bedeutung für die Wachstumsstrategie des Herstellers und ging in Deutschland am 20. Oktober 2012 an den Start. Auch in anderen europäischen Ländern kam der Rapid im Oktober auf den Markt.Skoda Rapid{mospagebreak}

 ŠKODA Rapid... ŠKODA Modelloffensive

 „Mit dem ŠKODA Rapid zünden wir die nächste Stufe der ŠKODA Modelloffensive“, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Das Auto ist ein wichtiger Pfeiler unserer Wachstumsstrategie 2018. Es wird nach dem Octavia unser größtes Volumenmodell werden.“

Der ŠKODA Rapid überzeugt mit viel Platz, ausdrucksstarkem Design, einem hervorragenden Preis-/Wertverhältnis, umfassender Sicherheitsausstattung und wirtschaftlichen Motoren. „Mit dem Rapid rollt in jeder Hinsicht die neue Klasse von ŠKODA an“, sagt Vahland. Das Auto setzt Maßstäbe in seiner Klasse. „Der Rapid ist eine Kompaktlimousine und weist mit einem Kofferraumvolumen von 550 Litern und zusätzlich umklappbarer Rückbanklehne Kombiqualitäten auf. Raumangebot, Flexibilität und viel Auto fürs Geld, das ist typisch ŠKODA“, erklärt Vahland.

Der Rapid ergänzt die aktuelle Modellpalette des tschechischen Autobauers zwischen dem ŠKODA Fabia* und dem ŠKODA Octavia*. Er ist zu Hause im volumenstarken Kompaktsegment. Dieses so genannte A-Segment steht heute weltweit für rund 36 Prozent des Automobilmarktes. Innerhalb dieser Fahrzeugklasse entfällt ein Anteil von 42 Prozent auf Limousinen. Branchenexperten zufolge wird die Zahl der weltweit verkauften Fahrzeuge dieses Typs bis zum Jahr 2020 um rund 50 Prozent steigen. Auch für Deutschland prognostizieren Fachleute einen deutlichen Zuwachs bei den Kompaktlimousinen in den kommenden Jahren.

In landesspezifischen Versionen wird der ŠKODA Rapid in Zukunft auch in China und Russland produziert und verkauft. Im Jahr 2013 erfolgt der Marktstart in China. Im Frühjahr 2014 startet die Produktion des russischen Rapid im russischen Volkswagen-Werk Kaluga. Seit Ende 2011 ist zudem eine indische Variante des Rapid in Indien erfolgreich auf dem Markt. Seit der Markteinführung wurden insgesamt bereits über 16.700 Einheiten an Kunden in Indien ausgeliefert.

Der ŠKODA Rapid läuft in Mladá Boleslav als drittes Modell neben den Modellreihen Fabia und Octavia vom Band. 

 MG 2670

Viel Platz zu einem erschwinglichen Preis

Der Rapid ist in seiner Klasse der neue Maßstab für Geräumigkeit. Bei kompakten Fahrzeug-Außenmaßen (4,48 m Länge, 1,71 m Breite, 1,46 m Höhe) sind bis zu fünf Insassen bequem und komfortabel unterwegs. Der Rapid wartet mit Klassenbestwerten bei Knie- und Kopffreiheit im Fond auf. Ebenfalls ‚Best-in-Class’ im Segment ist das Kofferraumvolumen mit 550 Litern Fassungsvermögen.

Der Rapid beeindruckt mit besten Platzverhältnissen:

  • Platz für fünf Insassen (Fahrer, Beifahrer und drei Plätze im Fond)
  • Kopffreiheit hinten: 972 mm (Best-in-Class)
  • Kniefreiheit hinten: 65 mm (Best-in-Class)
  • Kofferraumvolumen: 550 Liter (Best-in-Class)

Als Kernzielgruppen hat ŠKODA mit dem Rapid insbesondere Familien im Fokus. Werner Eichhorn, seit dem 1. September neuer Vorstand Vertrieb und Marketing: „Die Flexibilität des Autos ist angesichts der Platzverhältnisse und der großen Heckklappe unschlagbar. Der Rapid ist ein echter ŠKODA, Familien werden ihn lieben.“

Simply clever: das Auto mit dem Eiskratzer im Tankdeckel

Mit seinem herausragenden Raumangebot ist die neue ŠKODA Modellreihe durch und durch ein ‚Simply Clever’-Auto. Dabei besticht das neue Fahrzeug mit einer Vielzahl markentypischer ‚Simply Clever’-Lösungen. Ein besonders pfiffiges Beispiel für eine einfache und effektive Lösung ist der Eiskratzer im Tankdeckel. Damit hat das praktische Utensil einen festen Platz und das oft lästige Suchen im Winter entfällt. Ebenfalls zum ersten Mal bietet ŠKODA auf Wunsch eine doppelseitige Kofferraummatte an. Mit einer teppichbezogenen und einer gummierten Seite kann der Kofferraumboden damit den Transportbedürfnissen angepasst werden. Zudem befindet sich unter dem Fahrersitz ein praktischer Halter für die Warnweste. Ein portabler Abfallbehälter sorgt für Ordnung im Innenraum. Über diese ‚Premieren’ hinaus hat der Rapid eine Reihe weiterer bewährter, cleverer Features an Bord, so zum Beispiel einen Multimediahalter, einen Tickethalter, diverse Cupholder, Netze an den Innenseiten der Vordersitze und ein optionales Netzprogramm für den riesigen Kofferraum.Skoda Rapid

Das neue ŠKODA Design: klar, präzise, frisch, zeitlos und elegant

Als erstes ŠKODA Serienfahrzeug überhaupt bringt der Rapid die neu entwickelte ŠKODA Designsprache vollständig zum Ausdruck. „Das neue Design ist klar, präzise, frisch und emotional“, betont der neue ŠKODA Entwicklungsvorstand Dr. Frank Welsch.

Perfekte Proportionen, klare und sauber modellierte Flächen und scharf gezeichnete Linien führen zu einem attraktiven Gesamtauftritt. Die Frontpartie zeigt die neue Interpretation der für ŠKODA typischen Gestaltungsmerkmale. Das neue Marken-Logo prangt selbstbewusst auf dem harmonisch abgerundeten vorderen Abschluss der Motorhaube. Der Kühlergrill zeigt einen fein gezeichneten Chromrahmen und wird von vertikal angeordneten Lamellen geformt. Wie ein Kleeblatt gruppiert sich das Scheinwerferensemble an der Front des ŠKODA Rapid.

Emotion pur vermittelt auch die seitliche Karosserieform. Dafür sorgen der lange Radstand und eine coupéartige Silhouette, zudem die präzise und scharfe Tornadolinie, die eine klare Trennung von Licht und Schatten erzeugt. Im Heckbereich ermöglicht die große, weit aufschwingende Heckklappe ein optimales Beladen des Kofferraums. Prägnant gestaltet, sorgen zudem die Heckleuchten mit ihrer markentypischen C-Form sowie das neue Markenlogo für die Unverwechselbarkeit des ŠKODA Rapid.

Umfassendes aktives und passives Sicherheitspaket

Großgeschrieben wird beim ŠKODA Rapid die aktive und passive Sicherheit. Serienmäßig an Bord ist beispielsweise das System ESC (Elektronische Stabilisierungskontrolle). Der lange Radstand, ein präzises Fahrwerk und die steife Karosseriestruktur bieten die Basis für eine stabile Fahrdynamik. Optional erhältliche Funktionen wie Reifendrucküberwachung, Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht oder der Berganfahrassistent (Hill-Hold-Control) verstärken das aktive Sicherheitsniveau des Fahrzeugs. Im Bereich der passiven Sicherheit werden die Insassen im Fall eines Aufpralls durch ein umfangreiches Sicherheitspaket geschützt. Dazu gehören unter anderem serienmäßig sechs Airbags im Front-, Seiten- und Kopfbereich und höhenverstellbare Dreipunkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern. Die steife Karosserie bewirkt ein exzellentes Verformungsverhalten des Fahrzeugs bei einem Aufprall. 

 MG 2680

Effiziente Benzin- und Dieselmotoren

Der Rapid wird in Deutschland mit insgesamt vier Benzin- und zwei Dieselmotorisierungen angeboten. Alle Motoren erfüllen die EU 5-Norm. Einstiegsvariante unter den Ottomotoren ist der 1,2 l MPI-Dreizylinder mit 55 kW (75 PS). Als weitere Benzinaggregate kommen Vierzylinder zum Einsatz: 1,2 l TSI 63 kW (86 PS), 1,2 l TSI 77 kW (105 PS) und 1,4 l TSI 90 kW (122 PS).

Auf der Autoplenum-Vergleichsrunde haben wir ein rekordverdächtiges Ergebnis erziel. Mehr auf blog.autoplenum.de .

Der Vierzylinder-Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum arbeitet mit direkter Common-Rail-Einspritzung, ist mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet und verfügt über zwei Leistungsstufen. Die Diesel-Basisversion leistet 66 kW (90 PS) und wird hierzulande im zweiten Halbjahr 2013 bestellbar sein. Wahlweise kann sie auch mit dem siebengängigen DSG kombiniert werden. Die kräftigere Variante des 1,6 TDI CR leistet 77 kW (105 PS).

Mit Ausnahme der Einstiegsmotorisierung werden alle Antriebe als besonders sparsame Green tec-Varianten angeboten, die über eine Start-Stopp-Automatik und ein Bremsenergierückgewinnungssystem verfügen.

Der Einstiegspreis für den neuen ŠKODA Rapid (1,2 l MPI 55 kW / 75 PS) beträgt 13.990 Euro.

ŠKODA RAPID:

GERÄUMIG, KOMPAKT UND CLEVER IN DREI AUSSTATTUNGSLINIEN

  • Der neue ŠKODA Rapid ist im Kompaktlimousinen-Segment neuer Maßstab für Geräumigkeit
  • Größter Kofferraum des Segments, bestes Preis-/Wertverhältnis
  • Viele ‚Simply Clever’-Lösungen, perfekter Nutzwert

Die neue ŠKODA Kompaktlimousine Rapid ist ein ‚Simply Clever’-Fahrzeug durch und durch. Das gesamte Fahrzeugkonzept trägt die typischen ŠKODA Gene in sich: Der Rapid ist ein äußerst geräumiges, praktisches, sicheres und umweltfreundliches Auto. Besonders überzeugend: das in der Klasse der Kompaktlimousinen herausragende Platzangebot. Darüber hinaus bietet der Rapid eine ganze Reihe pfiffiger Ausstattungsdetails und wartet mit einer Vielzahl von ‚Simply Clever’-Features auf.

Platz ohne Ende

Der Rapid ist die neue Definition der Kompaktlimousine: Eine ideale Kombination von maximalem Innenraum und kompakten äußeren Maßen. Kaum eine andere Limousine dieser Klasse bietet so viel Platz und Funktionalität auf so kompaktem Raum. Bei Außenmaßen von nur 4,48 m Länge, 1,71 m Breite und 1,46 m Höhe zählt der Rapid zu den geräumigsten Kompaktlimousinen des Marktes. Mit 550 Litern Fassungsvermögen verfügt das Fahrzeug zudem über das größte Kofferraumvolumen seiner Klasse.

Die außerordentlich großzügigen Platzverhältnisse wurden unter anderem durch die optimale Auswahl und Kombination der eingesetzten Module möglich. So gewährleisten beispielsweise die breite Hinterachse und die optimierte Fahrwerkseinstellung nicht nur hervorragende Fahreigenschaften und stabiles Kurvenverhalten, sondern ermöglichen auch hohe Zuladungen. Die Zuladung beträgt 535 kg (inkl. Fahrer 75 kg).

Die große Heckklappe vereint Designanspruch und Funktion. Sie ermöglicht bequemes Einladen auch größerer Gegenstände. Das Innenraumvolumen ist üppig und bietet fünf Personen beste Platzverhältnisse. Der Radstand (2.589 mm) wurde relativ groß ausgelegt und ist beispielsweise gegenüber dem ŠKODA Octavia Tour um fast 90 mm gewachsen. Die Folge: Klassen-Bestwerte bei Knie- und Kopffreiheit im Fond. Wahrlich familientaugliche Größenverhältnisse im ŠKODA Rapid.Skoda Rapid{mospagebreak}

Praktisch und funktional

Aufgrund seines Platzangebots, aber auch durch viele clevere Lösungen ist der neue Rapid ein äußerst praktisches Auto. ‚Simply Clever’ ist für ŠKODA nicht nur ein Werbeslogan, sondern Richtschnur ab dem ersten Schritt der Fahrzeugentwicklung. Konkret bedeutet das, dass der Rapid mit einer Vielzahl ‚Simply Clever’-Features ausgestattet werden kann, die das Leben an Bord erleichtern.

Vier Lösungen dieser Art kommen erstmals in einem ŠKODA zum Einsatz: So befindet sich unter dem Fahrersitz ein praktischer Halter für die vielerorts vorgeschriebene Warnweste. Sicher und außerhalb des direkten Blickfeldes untergebracht, stört sie mit ihrer grellen Leuchtfarbe die Ästhetik des Innenraums nicht, ist aber dennoch im Notfall blitzschnell zur Hand. Neu ist auch der funktionale Abfallbehälter für die Fahrzeugtür. Herausnehmbar sorgt er für Ordnung und Sauberkeit im Innenraum. Innovativ und bei allen Versionen serienmäßig ist der Aufbewahrungsort für den Eiskratzer. Er ist einfach innen in den Tankklappendeckel eingeschoben und hat dort seinen festen Platz. Damit entfällt lästiges Suchen an kalten Wintertagen. Ebenfalls zum ersten Mal bietet ŠKODA auf Wunsch einen doppelseitigen Bodenbelag für den Kofferraum an. Der Clou: Bei normalen Einsätzen sorgt hochwertiger Teppich für Komfort und eine ausgewogene Optik. Bei Bedarf wird die Kofferraummatte einfach umgedreht. Oben befindet sich dann eine gummibeschichtete und schmutzabweisende Fläche.

Die Entwickler haben sich intensiv Gedanken gemacht, um den Rapid mit so vielen cleveren Lösungen wie möglich auszustatten. Dazu zählt auch die Übernahme von bereits aus anderen ŠKODA Modellen bekannten praktischen Details. Praktisch heißt dabei vor allem: ausreichend Platz für Ablagen. Kein Millimeter wird verschenkt. Für Mobiltelefon, iPod und andere kleine, mobile Helfer ist ein Multimediahalter im Cupholder der Mittelkonsole gedacht. Am Tickethalter kann das Parkticket befestigt werden. In beiden Vordertüren im Fahrzeuginnenraum befinden sich Flaschenhalter für je eine 1,5-Liter-, im Fond des ŠKODA Rapid ist außerdem Platz für eine weitere 0,5-Liter-Flasche. Im Kofferraum befinden sich je nach Ausstattungslinie weitere nützliche Details, die den Alltag leichter machen. Dazu zählen Taschenhaken, Ablageflächen (seitlich hinter den Radhäusern), Befestigungsclips für das Netzprogramm und drei Netze (2x vertikal, 1x horizontal) zum Fixieren kleinerer Gepäckstücke und anderer Kleinigkeiten. Zusätzliche Ablagenetze an den Innenkanten der Vordersitze gibt es künftig nicht nur beim ŠKODA Citigo, sondern auch im ŠKODA Rapid. Auf Wunsch kann der Rapid mit USB- und Line-in-Anschluss an der Mittelkonsole wie auch mit einer einfachen Montagevorrichtung für den Dachträger ausgerüstet werden.

Mitte November werden wir den Skoda Rapid Spaceback vorstellen. Noch mehr Platz, geht das? Hier schon einmal ein ausführlicher Überblick »Skoda Rapid Spaceback.

Fotos © 2013 Redaktionsbüro Kebschull

 MG 2695