P19 0822 Porsche Taycan 4S 150Der Porsche Taycan ist auf jeden Fall der Über-Elektro-Sportwagen. Keine Frage. Der Taycan soll 450 Kilometer Reichweite haben. Gemäß Auto-Motor-Sport sollen es aber nur 323 Kilometer gemäß EPA sein. Nach WLTP-Grundlagen sollen es zwischen 381 und 450 Kilometer sein. Wie weit man wirklich kommt, werden wir Anfang Mai testen. Hier schon einmal die Vorbereitung auf die Rückführungsfahrt.

 

Verbrauch und Reichweite sind nicht das Ziel

So legen es die Porsche-Ingenieure fest. Dass man einen Porsche 992 um die 10 Liter SuperPlus fahren kann, ist schön - aber nicht so wichtig (Porsche 911 S (Typ 992): Testverbrauch nach 956 km, 69 km/h, 10,3 l/100 km).

P19 0822 a5 rgb

Bei einem Elektro-Porsche ist es natürlich cool, dass man mal schnell 200 Kilometer pro Stunde zum nächsten Ziel fahren kann. Falls man dann dort mehrere Tage Aufenthalt haben sollte, ist es auch kein Problem mit einer erneuten Ladekapazität von 100% wieder Heim fahren zu können.

Ansonsten gilt auch hier: langsam kommt man schneller ans Ziel.

Die gute Nachricht zuerst: Gemäß t3n hat der Porsche Taycan den besten Indexwert. Dabei geht es nicht um Reichweite und Ladeleistung, sondern um die Ladegeschwindigkeit im Verhältnis zum Verbrauch.

Fahrt nach Stuttgart planen

4 P19 0828 Laden 350Mit dem Kauf des Taycan erhält jeder Kunde 3 Jahre kostenfreien Zugang zur Schnellladeinfrastruktur des Joint Venture Partners IONITY und kann dort zu vergünstigten Preisen (0,33 Euro/ kWh) laden. Bis 2020 sollen in Europa 400 Schnelllader vorhanden sein. Genutzt wird die Porsche Charge Map (App heißt Charging Porsche). Natürlich kann man über www.ionity.eu oder über die IONITY-App die Fahrten planen. Zur Zeit (09.02.2020) sind 208 Ladenstationen in Betrieb und weitere 51 in unmittelbarer Planung.

Laden, Ladekarten, Apps

Wir nutzen regelmäßig die folgenden Apps:

  • MainGau
  • mobility+ (EnBw)
  • PlugShare
  • Smoov

Darüber hinaus haben wir die Ladekarten von EnBw, MainGau und PlugSurfing. Wir laden in der Regel über Maingau oder EnBw. Die Karte von EnBw ist für ADAC Mitglieder kostenlos.

P19 0827

Preise EnBw*

Tarif

Grundgebür [€/Monat] 

AC [€/kWh] 

DC [€/kWh]

Standard Tarif

0,00  

0,39

0,49

Viellader

**4,99

0,29

0,39

Für EnBW-Kunden

0,00

0,29

0,39

** Grundgebühr in den ersten drei Monaten geschenkt.

Preise MainGau

Zur Erklärung: AC ist "Langsamladen", DC Schnellladen, meist 50 kWh und schneller. AC-Laden kostet dann beispielsweise ab der 4. Stunden 35 + 10 = 45 ct/kWh. Bei Schnellladen wird dann nach einer Stunde der Preis erhöht. Man will damit verhindern, dass Autos den Lader blockieren. Zumal die meisten Fahrzeuge ab 80% Ladung den Ladevorgang verzögern (s.a. Kona), um die Batterie zu schonen.

Tarif

Grundgebühr [€/Monat] 

AC [ct/kWh]

DC [ct/kWh]

Normal Tarif

0,00

35 + 10 ab 240 Min 

35 +10 ab 60 Min

Für EnBW-Kunden

0,00

25 + 10 ab 240 Min

25 + 10 ab 60

Neue Planung: München

Vielleicht geht es doch via München nach Stuttgart? Überraschung: Rund um München "gähnende Leere" in Sachen Schnelllader. In Holzkirchen Süd gibt es bereits einen und ein weiterer ist in Holzkirchen Nord geplant. A96 und A7 im Süden: ebenfalls überraschenderweise Fehlanzeige. Auf der A8 gibt es 2 Stationen von Stuttgart Richtung München. Aber von Gruibingen Süd nach München sind es 200 Kilometer. Ich habe es auf der Smoov App nachgeschaut: Es gibt einen 100 kW- und 150 kW-Lader in München.

S19 4238 Taycan header 640

Fazit

S19 4234 350Es ist ein spannendes Thema und wird uns mit Sicherheit weiterhin noch beschäftigen. Wie schon häufig erwähnt, ist die Reichweitenangst (meistens) unbegründet. Sicherlich muss man – vor allem auf langen Strecken – beachten, dass eine Ausweichladesäule eingeplant ist.

Natürlich hoffen wir, dass Porsche sich dieses bei seinem Konkurrenten Tesla "abgeschaut" hat: Bei einem Ziel, dass nicht mit einer Ladung erreicht werden kann, hilft das Navigationssystem, die richtigen Ladenpunkte herauszusuchen. Dann würde man sich ein mühseliges Planen ersparen (s.a. Fahrbericht VW e-Golf) ein Tag und über 450 Kilometer).      

Erfreulich ist, dass das Ladenetz wächst. Sogar Salzbergen (südliches Emsland), eine Gemeinde mit etwa 7.500 Einwohner, hat drei neue Ladestation nachgerüstet. Happy sind wir, dass wir sogar in Holsten / Bexten (A30) einen IONITY 350 kW-Ladestation mit 6*2 = 12 Ladeoptionen haben. Auch im Ladepark Emsland (Autobahnkreuz A30 / A31) gibt es zwei 350 kW-Lader von Allego - die sind aber leider häufig erfahrungsgemäß defekt. Zum Vergleich: wir haben dort 12 Tesla-Supercharger. … da kommt schon beinahe etwas Neid (oder auch nicht?, siehe Nachtrag) auf.

Nachtrag (04.03.2020)

Wenn man auf der Seite https://e-performance.io/de/taycan-technology nachliest, habe ich mir umsonst "Sorgen" gemacht. Denn der Porsche Charging Planner und Porsche Intelligent Range Manager macht das alles automatisch. Ziel eingeben, fertig. Das wäre natürlich optimal. Wir werden berichten. Auf jeden Fall haben wir uns vorbereitet, was nie schaden kann.

*Preise ohne Gewähr, Stand 02-2020

Linktipps

Fotos © 2019 Porsche Presse, Redaktionsbüro Kebschull

IMG 3174 Tesla 2