Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomePorscheSportwagenFahrbericht Porsche Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo

Fahrbericht Porsche Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo


Sportler oder Elektroauto?

IMG 3767 350Schon der Anblick sagt: Ich bin schnell, ich bin ein Porsche, ich bin ein Supersportler. Natürlich, für 157.000 Euro sollte man schon etwas erwarten dürfen: 6-Zylinder mit 330 PS und 450 Nm Drehmoment; eine zusätzliche Leistung von 100 kW (136 PS) und 400 Nm maximales Drehmoment steuert der Elektromotor bei. Arbeiten beide Motoren zusammen (Modus „Hybrid Auto“), ergibt sich bei 6.000/min eine maximale Systemleistung von besagten 340 kW (462 PS). Das höchste Drehmoment von 700 Nm gibt der Panamera zwischen 1.000 und 4.500/min ab.

Für Elektroauto- oder PlugIn-Hybrid-Neulinge ist es erst einmal ungewohnt, wenn man einen Porsche startet und dieser nicht sofort "losbellt". Normalerweis kennt man es ja vom Porsche, dass diese richtig brummen. Aber der Porsche Panamera Hybrid verlässt flüsterleise das Werksgelände und schmettert erst später auf der Schnellstraße in Richtung Autobahn seinen unverwechselbaren Sound in die Welt.

Ist der Klappenauspuff auf? Ja! Geht auch das manuelle ein- und ausfahren des Spoilers? Ja, nur hat der Panamera jetzt keinen eigenen Schalter sondern die Option "versteckt" in einem Untermenü. Aber man muss keine Bedenken anmelden: alle diese Optionen sind sehr logisch aufgebaut und nach wenigen Kilometern ist man damit vertraut.

IMG 3774

Ausstattung

IMG 3781Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo startet bei 112.075,00 Euro* was natürlich schon sportlich ist - aber (wie man es ja von Porsche gewohnt ist) können dann noch zahlreiche Extras hinzukommen.

Wir haben einige Extras nicht hinzugefügt, weil beispielsweise Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) mit Bremssätteln in Gelb zwar schick aussehen und für die Rennstrecke sinnvoll sind, aber als Hybrid versucht man eigentlich so wenig wie möglich die Bremsen zu benutzen, sondern man möchte ja über Rekuperator verzögern. Die Außenfarben saphirblaumetallic (+ 1.237,60 €) ist natürlich ein "Hingucker".

 

Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo startet bei 112.075,00 €

Kategorie

Individualausstattung

Preise*

Außenfarben

saphirblaumetallic

1.237,60 €

Innenfarben

Lederausstattung schwarz Glattleder

3.558,10 €

Exterieur

SportDesign Paket lackiert in Schwarz

(hochglanz) Porsche Exclusive Manufaktur

4.986,10 €

 

Außenspiegel automatisch abblendend

(in Verbindung mit Memory-Paket)

249,90 €

 

LED-Hauptscheinwerfer inkl. Porsche

Dynamic Light System (PDLS)

952,00 €

 

ParkAssistent inkl. Rückfahrkamera

678,30 €

 

Panorama Dachsystem

2.106,30 €

 

Geräusch- und Wärmeschutz inkl.

Privacy-Verglasung

1.880,20 €

 

Soft-Close-Türen

702,10 €

 

Seitenscheibenleisten schwarz

(Hochglanz)

345,10 €

Motor, Getriebe und Fahrwerk

8-Gang Porsche Doppelkupplung (PDK)

0,00

 

Hinterachslenkung inkl. Servolenkung

Plus

2.046,80 €

 

Porsche Ceramic Composite Brake

(PCCB) mit Bremssätteln in Gelb

8.936,90 €

 

Sportabgasanlage (inkl. Sportendrohre in

schwarz (Hochglanz) Porsche Exclusive

Manufaktur

3.379,60 €

Räder

21-Zoll Panamera SportDesign Räder

3.284,40 €

Interieur

Adaptive Sportsitze vorn (18 Wege,

elektrisch) mit Memory-Paket

3.260,60 €
 

Sitzheizung (Vordersitze)

487,90 €
 

Fußmatten

178,50 €

Interieur Alcantara

Dachhimmel Alcantara®

1.999,20 €

Interieur Carbon

Interieur-Paket Carbon

1.630,30 €

 

Türeinstiegsblenden Carbon Porsche

Exclusive Manufaktur

714,00 €

Audio und Kommunikation

BOSE® Surround Sound-System

1.416,10 €
 

Digitalradio

476,00 €

E-Mobility

EH2 Fahrzeugkabellänge 7,5m

0,00 €
 

On-board Lader 7,2 kW

714,00 €

Gesamtbetrag:

157.295,00 €

Gesamtbetrag (Streichung, in Rot):

138.505,00 €

Der Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo im Alltag

IMG 4306 IKEANatürlich ist der Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo nicht alltäglich. Aber mal ehrlich: mit welcher anderer Marke bekommt man so viel Aufmerksamkeit? Porsche war und ist und wird immer Statussymbol bleiben. Das verdrehen sich die Leute den Kopf - und oftmals bekommt man einen Daumen hoch. Porsche schafft es, diesen Zauber seit über 70 Jahren hoch zu halten.

Ansonsten ist der Porsche Panamera Sport Turismo "pflegeleicht": einfach zu bedienen und zu beladen und auch die Fondpassagiere haben hinten viel Platz. Der mittlere Sitz ist etwas schmal, daher eher eine 4 1/2-Sitzer.

Das Beladen klappt gut, sechs Kisten Wasser sind schnell verstaut und wenn es mal etwas mehr Stauraum benötigt, kann man die Sitze umklappen.

JWFL9955

Laden und laben

IMG 4668Schwerpunkt in diesem Test ist natürlich die Hybrid-Technik. Wie funktioniert das Laden, wie lange wartet man, bis die Batterien voll sind und so weiter. Wichtig ist, dass man zahlreiche Ladekarten und Apps hat, denn manchmal ist das Laden kostenlos (wenn man die entsprechende Ladekarte hat, zum Beispiel bei den Stadtwerken in Düsseldorf (Nachtrag 14.10.2018, Düsseldorf nicht mehr kostenlos) oder Bochum. In Lingen kann man sogar kostenlos ohne Ladekarte laden.

Gerade die Ladestation in Lingen war spitze: kostenlos, unproblematisch Strom laden (s.a. www.GoingElectric.de), zwei Ladestationen (Typ 2 22 kW-Lader), kostenlos parken (bis zu 4 Stunden) und direkt an der Altstadt bzw. in der Stadtmitte, so dass man während des Ladens gemütlich ein Eis essen oder einen Kaffee trinken kann.

Weiter Informationen zu den Ladekarten s.a.

Ladehistorie

IMG 4427Wie erwähnt haben wir versucht, so oft wie möglich rein elektrisch unterwegs zu sein und meist mit vollen Batterien zu starten. Wir haben deshalb etwa 650 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt.

  1. 25.04. Elektrostopp Ikea 1 Std.
  2.  25.04. Home 0% 6,5 Std nach Laden Elektro Reichweite (RW) 30 km
  3. 26.04. Home 0%, 6,5 Std fast voll 32 km Reichweite
  4. Home 40%, 4,5 STD 38 km Reichweite
  5. Lingen ca. 55%, 1:20 bis voll 17:15
  6. Lingen 0%, 1 STD ca. 65%, 1:10 STD bis 100%, 26 km Reichweite
  7. Emsflower 0%, ca 20 Minuten Ladezeit, ca 28%, 8 km Reichweite
  8. Emsbüren +1,9 kWh 40% 14 km
  9. Osnabrück VW / Porsche 11 kWh 3:45, 22 KW-Lader 2 STD, Karte von VW Service, PZ ohne Karte 11 kWh- Lader,
  10. Nordhorn, nvb 11,26 kWh geladen, 100% = 38 km Reichweite
  11. Home leer ca. 6 STD bei 100% Ladeleistung, 80% Reichweite 29 km
  12. Lingen 01.05. 30 %, Ladezeit 1:45h, 15 Uhr. Nach ca 1:15 100% = 37 km Reichweite
  13. Home 0% auf 70%
  14. Rheine Essmann 50% 1:30 h bis voll
  15. Lingen 2 STD Anzeige 42 km Reichweite
  16. 02.05. Home 7,5 Std

  17. 03.05. Home 6,0 STD
IMG 4422
Hybrid Kühlflüssigkeit

Einmal kam der Hinweis / die Warnmeldung: Hybrid Kühlflüssigkeit zu niedrig. Man solle an einer sicheren Stelle anhalten und die Kühlflüssigkeit abkühlen lassen. Für die Rückfahrt nach Stuttgart war uns das zu heikel einfach diese Warnmeldung zu ignorieren. Im Porsche Zentrum Münster wurde uns sehr freundlich weitergeholfen und eine Entwarnung ausgesprochen: Falls es unterwegs passiert: kein Problem. In den Hybrid Kühlwasser-Behälter einfach etwa 200 ml frisches Wasser einfüllen und weiter geht es.

Long-Run

IMG 3785 350Leider hat der Porsche Panamera 4 Hybrid keinen adaptiven Tempomaten (bei Porsche Abstandsregeltempostat). Wenn man dieses Feature gewohnt ist, möchte man es nicht mehr missen, weil man deutlich entspannter ans Ziel kommt. Beim Porsche 911.II GTS Cabrio haben wir das Feature getestet (Abstandsregeltempostat inkl. Porsche, Active Safe (PAS), 2.200 Euro).

Ansonsten spielt der Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo auf dem Long-Run seine ganze Klasse aus. Er bietet Platz für vier (½) Personen und mit einer "Leichtfüßigkeit" kommt der Panamera locker bis auf 250 km/h. Natürlich müssen sich die 460 PS nicht verstecken. Leider haben wir nicht mehr als 250 km/h fahren können (Herstellerangabe vmax = 275 km/h). Erst war der Verkehr zu dicht, dann waren die Batterien leer. Aber wir sind sicher, dass 280 bis 290 km/h (gem. Tacho) der Panamera locker schaffen kann.

IMG 4407

Mit einem Elektroauto unterwegs

IMG 4403Natürlich haben wir in der Elektro-Community keine Zustimmung bekommen, weil dort nur reinrassige Elektroautos zählen. Aber wir waren oft als "echtes" Elektroauto unterwegs. Beispielsweise nach Lingen: wir sind rein elektrisch und "sparsam" gefahren, weil dort auf der Landstraße meistens auch nur 80 km/h erlaubt waren. In Lingen haben wir dann geladen und sind wieder elektrisch zurück. Klar ist ein PlugIn-Hybrid kein richtiges Elektroauto. Aber geht es nicht in erster Linie darum, mit 0 Emission ans Ziel zu kommen? Haben wir es geschafft? Ja, also haben wir unser Ziel erreicht -- und das rein elektrisch.

Elektro-Tag
  • 78 km, davon 61,6 km elektrisch, 35 km/h, 23,5 kWh/100 km, 2,3 l/100 km

Kraftstoffverbrauch

Herstellerangaben: Der Verbrauch im neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) für Plug-in-Hybrid-Modelle liegt kombiniert bei

  • Kraftstoffverbrauch/Emissionen: kombiniert 2,6 l/100 km
  • CO2-Emission 59 g/km
  • Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km
  • Energieeffizienzklasse A+

Vielleicht sagen jetzt wieder einige Leser: das ist ja eine Mogelpackung, 2,6 l/100 km schafft kein 2-Tonnen Sportwagen. Doch, wenn man fast nur elektrisch unterwegs ist, wie wir das oft gemacht haben, sind sogar weniger als 2 l/100 km möglich.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

Km / kWh/100km

aom-
Vergleichsrunde

55

77

6,6

20,6 km / 15,4

Super-Spar

15

58

6,8

0%

Super-Spar

15

68

1,7

11,7 km / 19 kWh/100 km

Landstraße sparsam

19

41

5,4

9,0 km /19,8

Landstraße sportlich

35

-

-

-

BAB sparsam

212

98

7,6

-

BAB normal

296

115

9,7

-

BAB schnell

-

-

-

-

BAB Langzeit

461

103

7,9

126 km / 5,2

Stadt

16

32

2,4

14,7 / 23,4

Pendler

30

38

6,6

20 km / 21,0

1. Tankstopp

745

70

8,3

-

2. Tankstopp

823

55

7,3

-

Testverbrauch nach 2.111 km // 1.897 km, 66 km/h, 8,0 l/100 km

Fazit

IMG 3774 Auch den neuen Porsche Cayenne gibt es jetzt als E-Hybrid. Er startet bei 89.822 Euro (https://www.porsche.com/germany/models/cayenne/cayenne-e-hybrid-models/). Genial ist natürlich der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo mit 680 PS Systemleistung.Von 0 auf 100 km/h in 3,4 sec.

Der Porsche Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo ist natürlich ein absoluter Traumwagen. Seine sportlichen Qualitäten sind in diesem Fahrbericht vielleicht etwas zu kurz gekommen, aber wir können versprechen: die Boost-Taste, G-Force und weitere sportliche Optionen funktionieren so gut wie beim Porsche 911 GTS (s. Fahrbericht 911 Cabrio GST). Das Thema "Sport Response" haben wir ausführlich beim Porsche Boxster S (… Sport Response) behandelt. Wichtig war uns aufzuzeigen, dass ein Sportwagen auch sparsam sein kann, im Sinne von 0-Emission.

Unser nächstes Hybrid Fahrzeug wird Mitte Mai der Hyundai IONIQ Hybrid sein.

Der Citroën C3 Aircross ist unser nächstes Testfahrzeug. Wir können schon ein paar Details verraten: Panoramadach, 2-farbige Lackierung und ein großer Kofferraum - der C3 Aircross glänzt nicht nur als "Nutzfahrzeug", sondern ist ein echtes Fun-Car.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 05-2018

Linktipps

Fotos © 2018 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 4345

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 14. Oktober 2018 06:27

Go to top