Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomePorscheInfosPorsche Mission E

Porsche Mission E


Mission E 2015

P15 0790 Mission E 250"Porsche investiert etwa eine Milliarde Euro – mehr als 1.000 neue Arbeitsplätze", war 2015 die Schlagzeile. Klar Porsche wird sich mit dem neuen Projekt in "Stillschweigen" hüllen - und dann vermutlich mit einem Kracher, das serienreife Modell 2018 präsentieren?

Porsche Mission E: 600 PS, 500 Kilometer Reichweite, 15 Minuten Ladezeit

Mit dem Mission E stellt Porsche auf der IAA 2015 in Frankfurt den ersten rein elektrisch angetriebenen viersitzigen Sportwagen der Markengeschichte vor. Die Konzept-Studie vereint das unverwechselbar emotionale Design eines Porsche, überragende Fahrleistungen und die zukunftsweisende Alltagstauglichkeit des ersten 800-Volt-Antriebs. Die Eckdaten des faszinierenden Sportwagens: Vier Türen und vier Einzelsitze, über 600 PS (440 kW) Systemleistung und über 500 Kilometer Reichweite. Allradantrieb und Allradlenkung, Beschleunigung in unter 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Ladezeit von rund 15 Minuten für 80 Prozent der elektrischen Energie. Die Instrumente werden mittels Blick- und Gestensteuerung bedient, teilweise sogar über Hologramme – intuitiv und mit maximaler Fahrerorientierung durch automatische Einstellung auf die Fahrerposition.

P15 0787

Der Antrieb: Mehr als 600 PS mit Technologien aus dem Langstrecken-Rennsport. Der Antrieb des Mission E ist völlig neu und dennoch typisch Porsche: Erprobt im Motorsport. Zwei permanent-erregte Synchronmotoren (PSM), ähnlich wie sie im diesjährigen Le-Mans-Sieger 919 Hybrid eingesetzt werden, beschleunigen den Sportwagen und gewinnen beim Bremsen Energie zurück. 24 Stunden sportliche Höchstleistung und ein Doppelsieg sind für einen Porsche die beste Empfehlung. Zusammen leisten sie über 600 PS, katapultieren den Mission E in weniger als 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und in unter zwölf Sekunden auf 200 km/h. Zu ihrem hohen Wirkungsgrad, der hohen Leistungsdichte und der konstanten Kraftentfaltung kommt ein weiterer Pluspunkt: Anders als heutige E-Antriebe entfalten sie ihre volle Leistung auch beim mehrmaligen Beschleunigen in kurzen Abständen. Der bedarfsgesteuerte Allradantrieb mit Porsche Torque Vectoring, also der automatischen Verteilung des Drehmoments auf die einzelnen Räder, bringt die Kraft auf die Straße, die Allradlenkung gibt sportlich präzise die gewünschte Richtung vor. Damit ist der Mission E fit für die Rundstrecke, auf der Nürburgring-Nordschleife bleibt er unter der Acht-Minuten-Marke.

Wie geht es weiter?

P15 0787Wenn man im Netz etwas recherchiert, lies man, dass das Elektroauto Mission E etwa 90.000 Euro (Stand 09/2017) kosten und 2019 auf den Markt kommen soll.

auto motor sport hat einen Erlkönig 10/2017 auf dem Nürburgring (Nordschleife) erwischt und prognostiziert, dass der Mission E doch eher 2020 auf unseren Straßen fährt.

OK, 2018 wagen wir erst mal den ersten Schritt und wollen testen, wie weit man mit einem Porsche Panamera PlugIn Hybrid kommt. Bis 140 km/h rein elektrisch. Der Elektromotor leistet 100 kW (136 PS), der Akku hat eine Speicherkapazität von 14 kWh. Binnen 6 Stunde soll der Akku voll sein und auch eine Reichweite von etwa 50 km produzieren (s.a. Fahrbericht Kia Optima PlugIn Hybrid).

Wir müsse klären, gibt es eine Schnellladeoption? Wie lang muss dann geladen werden? Schade, diese Fragen haben die Kollegen vom Focus nicht beantwortet.

Linktipps

Fotos © 2015 - 2017 Porsche AG

Porsche Panamera PlugIN-Hybrid 640

Zuletzt aktualisiert am Montag, 20. November 2017 12:54

Go to top