Max Verstappen mit brillanter Aufholjagd in Macau

Die schnellste Rennrunde sowie die Aufholjagd des Rennens – Max Verstappen hat bei seinem Debüt beim Formel-3-Grand-Prix in Macau einen starken Eindruck hinterlassen, ein Podiumsresultat dabei jedoch verpasst. Der künftige Formel-1-Pilot startete vom Ende des Feldes und arbeitete sich auf dem engen Stadtkurs von der 24. auf die siebte Position vor. Der Niederländer war damit der bestplatzierte Fahrer „powered by Volkswagen“. Einen möglichen Sieg bei der 61. Auflage des Klassikers verpasste Tom Blomqvist (GB). Der Sohn des ehemaligen Rallye-Weltmeisters Stig Blomqvist ging gemäß des Resultats aus dem Qualifikationsrennen von der dritten Position aus ins Rennen und lag nach dem Start für kurze Zeit in Führung, ehe eine Kollision seine Fahrt bereits in der ersten Runde beendete. Das Hauptrennen gewann Felix Rosenqvist (S) nach dem Rennabbruch und folgenden Start hinter dem Safety-Car. Mit acht Siegen bleibt Volkswagen in Macau weiter der erfolgreichste Motorenhersteller in der Geschichte des Rennens.

FIA Rallye-Weltmeisterschaft

  • Ogier gewinnt in Wales und macht für Volkswagen das Dutzend voll

VW 2014 3 350Volkswagen hat in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) beim Finale in Großbritannien einen neuen Siegrekord aufgestellt. Der achte Saisonerfolg der Weltmeister* Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) bildet den zwölften Triumph in 13 Rallyes. Ogier/Ingrassia erarbeiteten sich am ersten von drei Rallye-Tagen in Wales einen Vorsprung von über einer Minute, den sie sich am Samstag und Sonntag clever einteilten. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) beendeten die Rallye Großbritannien als Achte, nachdem sie ein Ausrutscher am Samstagmorgen um mehr als drei Minuten zurückgeworfen hatte. Das finnische Duo sicherte sich drei Zusatzpunkte mit dem Gewinn der Powerstage. Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N) mussten den extrem schwierigen Bedingungen Tribut zollen: Sowohl am Freitag als auch am Sonntag rutschten sie von der Strecke und beendeten den Tag jeweils vorzeitig. Ihr Comeback am Samstag war eindrucksvoll – mit fünf Bestzeiten und viermal Platz zwei in neun Prüfungen.

FIA Rallye-Weltmeisterschaft

  • Volkswagen zelebriert WM-Titel in Wolfsburg

Mit einer Fahraktion in Wolfsburg feiert Volkswagen am kommenden Wochenende (Samstag, 22. November) seine Weltmeister-Titel in der FIA Rallye-WM. In der Innenstadt wird dazu die Pestalozziallee zur Rallye-Meile umfunktioniert, auf der Sébastien Ogier, Jari-Matti-Latvala und Andreas Mikkelsen ihr Können im Polo R WRC demonstrieren werden. Darüber hinaus werden den Zuschauern Interviews mit den Fahrern und Co-Piloten, Autogrammstunden sowie ein 4D-Fahrsimulator geboten, an dem sie sich selbst einmal als Rallye-Fahrer versuchen können.

Fotos © 2014 Volkswagen Motorsport

Formel3 2014 Macau 640