FordGT LeMansRaceCar 11 150Ford war und ist eine sportliche Marke. Lange Zeit dominant bei den Rallyes. Auch bei Langstreckenrennen erfolgreich. Jetzt will Ford mit dem neuen Ford GT die Motorsportwelt in Le Mans aufmischen. Ein mutiges Ziel, denn dort verteidigt vor allem Audi seine Dominanz. Wir Motorsportfans freuen uns: Porsche ist in Le Mans zurück und will um den Gesamtsieg mitfahren. Auch Toyota und Nissan treten 2015 an.

audi motorsport 140615-4303 ENDE 150Audi gelang bei den 24 Stunden von Le Mans vor 263.300 Zuschauern ein eindrucksvoller Doppelsieg. Die Stimmen nach dem 13. Le-Mans-Triumph der Marke. Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef): „Das war sicherlich eines der spannendsten und abwechslungsreichsten Rennen in Le Mans."

2 M14 1781Doppelsieg für Audi, Toyota rettet Rang drei. Porsche war lange in Führung, lag kurz vor Schluss noch auf Rang vier. Am Ende nur Platz elf. Aber Porsche war stark, hatte lange geführt und wird sicher 2015 ganz vorne mit spielen. Den Innovationspreis hätte Porsche auf jeden Fall verdient, denn immerhin waren sie mit zwei Rekuperationssystems an Bord unterwegs.

TMDE 1027942 Toyota 2014 1 640Toyota hat lange das Tempo bestimmt und lag lange in Führung. Aber irgendwie will es mit einem Sieg nicht klappen. Am Ende ein dritter Platz für Toyota Hybrid-Rennwagen nach einem dramatischen Rennen. In einem dramatischen Rennen startete der TS040 Hybrid mit der Nummer 7 von Alex Wurz, Stéphane Sarrazin und Kazuki Nakajima von der Pole-Position aus und behielt seine Führungsposition mehr als zehn Stunden lang bei.

audi motorsport-140527-3129 2014 150

Le Mans ist, wenn drei Top-Hersteller das 24h-Rennen gewinnen wollen und am Ende immer Audi ganz oben auf dem Treppchen steht. Dabei sah es am Anfang ganz nach einem Sieg für Toyota aus Dann führt Porsche lange. Aber vermutlich ist es da Quäntchen Glück oder auch die Erfahrung. Es war der 13. Le-Mans-Erfolg für die Marke mit den Vier Ringen bei nur 16 Starts –und der vielleicht bisher wertvollste.