Für die Pole Position hat es für Audi in Sebring nicht ganz gereicht. Aber um die 0,082 Sekunden aufzuholen, hat Audi am Wochenende ja insgesamt 12 Stunden Zeit. Sebring ist und bleibt ein Gradmesser für das 24h-Rennen in Le Mans.

Endlich geht es wieder rund. Mit dem Start in Sebring wird die neue Saison eingeläutet. Die Hauptkontrahenten Audi und Peugeot treffen sich zum ersten Kräftemessen. Ziel ist der Sieg beim 24h-Rennen in Le Mans.

Porsche fokussiert sein sportliches Engagement in der GT-Klasse. Damit wird wohl auch der Einsatz in der LMP2-Klasse ge-groundet. Schade, GT-Sport ist schon interessant, aber das Salz in der Suppe ist die LMP2- und LMP2-Klasse.

Der erfolgreiche Audi R10 TDI wird voraussichtlich auch 2009 auf europäischen Rennstrecken zu sehen sein. Während Audi werksseitig 2009 mit dem neuen R15 TDI bei den 24 Stunden von Le Mans startet, plant Dr. Colin Kolles für sein Rennteam den Kauf von zwei Audi R10 TDI

Ingolstadt – Audi konzentriert sein Motorsport-Engagement in der Saison 2009 auf den neuen Sport-Prototyp R15 TDI für die 24 Stunden von Le Mans, den überarbeiteten Renntourenwagen A4 DTM und den neu entwickelten R8 LMS für Kundensport-Einsätze in der GT3-Klasse. Damit an die ALMS-Serie in Deutschalnd an Bedeutung verloren.