IMG 6325 T Klasse 150Der kleine Transporter von Mercedes-Benz hat eine deutliche Auffrischung bekommen und heißt jetzt T-Klasse. Auf die elektrische T-Klasse, der dann als EQT ins Rennen geht, müssen wir noch warten. Wir durften die neue T-Klasse in meiner „alten Heimat“ in Oberbayern testen.

 

Kurz & knapp

IMG 6303 h 250Kastenwagen sind nicht jedermanns Sache. Sie wirken wie Nutzfahrzeuge, was ja auch stimmt. Kastenwagen „haben was auf dem Kasten“, sind extrem praktisch für Familien und sind erschwinglicher als eine V-Klasse (EQV) oder ein Vito (eVito). Und die gute Nachricht: Mercedes hat eine Menge getan, um die T-Klasse als Personenkraftwagen zu etablieren. Mercedes bezeichnet diese Fahrzeuge als Small Vans.

Daten & Fakten

Dann mal los…

Los geht die Fahrt Mitten in München in Richtung Starnberger See. Man sitzt hoch genug in der T-Klasse und hat daher einen guten Überblick. Der T 180d mit 85 kW (116 PS) kommt gut voran und ist dabei auch noch sparsam. Unser Ziel, Gut Kerschlau, liegt zwischen dem Starnberger See und dem Ammersee.

Wir genießen die Fahrt auf der Landstraße und die Orte auf den Straßenschildern mit Namen wie Seeshaupt und Weilheim erzeugen bei mir Kindheitserinnerungen. Hier habe ich als kleiner Junge vermutlich mit einem Mercedes-Benz L 319 als Pritschenwagen die „Tante-Emma-Läden“ beliefert. Schön.

Zurück ging die Fahrt über Iffeldorf – hier wohnte mein Onkel und ich habe dort viel Zeit verbracht.  Das Navigationssystem führt zielgenau zurück nach München. Einzig vermisst haben wir einen adaptiven Tempomaten, aber der soll kommen.

IMG 6310

Ausstattung

2 IMG 6330Die T-Klasse startet bei 29.314,46 Euro** für den T 160 mit 75 kW (102 PS). Unser Pressefahrzeug als T 180d startet bei 32.345,39 €. Das Fahrzeug kann hier konfiguriert werden. Für die auffallende Farbe limonitgelb metallic - (1743) werden 606,90 € ** fällig. Wir haben einmal eine T-Klasse nach unseren Wünschen konfiguriert und landen am Ende bei knapp unter 39.000 Euro. Das ist sicher kein Schnäppchen, aber dafür bekommt man Mercedes Qualität und ein großes, familientaugliches Fahrzeug.

Kraftstoffverbrauch

Bei einem Kurztest ist es immer schwierig, belastbare Daten zu liefern. Aber mit 5,4 l/100 km Testverbrauch kann man feststellen, dass die T-Klasse auch sparsam ist.

  • Testverbrauch nach 126 km, 46 km/h, 5,4 l/100 km.

IMG 6311

Fazit

IMG 6319 h 250Aus dem Mercedes-Benz Citan hat sich jetzt die Mercedes T-Klasse entwickelt. Sie ist vom Design gut geworden und wird sowohl als PKW als auch als Nutzfahrzeug seine Käufer finden. Die elektrische T-Klasse, die dann als EQT bezeichnet wird, soll noch in 2022 kommen. Als Concept Fahrzeug wurde der EQT ja schon vorgestellt (s.a. auto-motor-sport).

Ausblick

Nächste Woche sind wir live dabei, wenn der Mercedes-Benz eActros vorgestellt wird. Ich hoffe immer noch, dass ich diesen Truck auch mal auf dem Versuchsgelände fahren darf. Mitfahren ist gut, selber fahren ist besser.

*Preise ohne Gewähr, Stand 05-2022.

** Deutscher Brutto-Listenpreis mit 19 % Mehrwertsteuer.

Linktipps

Fotos © 2022 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 6335 Iffeldorf