Dynamisch, exklusiv, kraftvoll und in einem eleganten Design, dafür steht Mercedes Benz. Doch wohin geht die Reise 2014? Was darf erwartet werden, wo finden Innovationen ihren Platz und woran wird Mercedes Benz sich im neuen Jahr messen? Das sind Fragen, die geklärt werden sollen.

Was können wir neues von Mercedes Benz 2014 erwarten?

  • Ein Facelifting für die E-Klasse

Angekündigt ist für 2014 die eine überholte Version der E-Klasse, die als Modellbaureihe 2014 bereits öffentlich vorgestellt wurde. Das Facelifting zeigt zwei markante LED-Frontscheinwerfer, zwei neu designte Frontgrills und eine neue Auspuffendrohroptik. Insgesamt wirkt die E-Klasse dynamischer, wobei die Front in zwei Ausführungen erhältlich sein wird. Wer es klassisch mag, setzt auf die Ausstattungsvariante es ELEGANCE, wo der Mercedes-Stern auf der Motorhaube montiert ist. Für das sportliche Ambiente sorgt die AVANTGARDE-Ausführung mit Stern auf dem Sportkühler.

Die C-Klasse hält Überraschungen bereit

Die C-Klasse wird als neue Generation 2014 auf den Markt kommen. Mit einem Interieur, das mit Hightech ausgestattet sein wird, wie neue Features, wie zum Beispiel Assistenz-Systeme, GPS-sensitive Klimaanlagen, Air-Balance-Pakete zu Beduftung und Neutralisierung des Fahrzeuginneren mit Eliminierung von Bakterien und Viren. Besonders hervorzuheben sind die hochwertigen Materialien, die im Innenbereich vorzufinden sein sollen, die aus der Mercedes Benz C-Klasse ein exklusives Niveau mit sportlichem Charakter verleihen wird.

Eine neu entwickelte 4-Lenker Vorderachse soll insbesondere beim Kurvenfahren den Fahrspaß erhöhen. Serienmäßig wird die neue C-Klasse mit Stahlfedern ausgestattet sein, doch optional ist die bisher einzigartige Luftfederung, die sogenannte Airmatic, erhältlich. Wie gehabt wird die C-Klasse als Limousine, Kombi und als Coupé zu bestellen sein. Eine Neuheit für 2014 stellt aber nun auch die Cabrio-Version bereit. Mercedes Benz 2014

SUV GLA als Antwort auf BMW und Audi

Als direkte Konkurrenz zum BMW X1 und dem Audi Q3 wird der SUV GLA 2014 erhältlich sein, der bereits auf der IAA 2013 vorgestellt wurde. Er basiert auf der A-Klasse, aber dennoch unterscheidet er sich optisch gravierend von ihr. Höher, länger und breiter sind nur ein Bruchteil der Eigenschaften, die den GLA ausmachen. Im Interieur findet sich ein Kompromiss aus A-Klasse und Mercedes Benz Eleganz. Jeweils zwei Diesel und zwei Benziner werden im Angebot stehen, die zwischen 136 PS und 211 PS variieren. Der 211-PS-Benziner erreicht in 6,5 Sekunden Tempo 100 und ist mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 7,1 Liter pro 100 Kilometer vom Hersteller angegeben.

SLS AMG / GT gehen - C190 sorgt für Spannung

Auch verkündet Mercedes Benz die Einstellung der Produktion des SLS AMG / GT und des Coupes Black Series. Bis maximal Juni 2014 werden die Fahrzeuge noch über die Bänder der Produktionsstätten von Mercedes Benz laufen. Wer danach die Luxusmodelle gebraucht erwerben möchte, muss sich an Online-Händler oder Gebrauchtwagenhändler wenden. Dementsprechend werden auch die Ersatzteile früher oder später nur noch bedingt erhältlich sein. Unter www.autoteilexxl.de/mercedes-benz befinden sich</a> diese preisgünstig ab Lager und sind für viele Jahre auch nach Produktionsstop erhältlich. Gleiches gilt für die Autoteile der Baureihen C197 und R197, die bereits ab Januar nicht mehr als Neuwagen erhältlich sein werden.

Als Wermutstropfen läuft ab Februar 2014 eine Sonderserie des SLS AMG vom Band, der als GT in der Coupe und Roadster Version erhältlich sein wird.

Ein Nachfolger für den Mercedes Benz SLC ist nicht in Planung, dennoch werden Spekulationen öffentlich, dass die Baureihe C190 im Ansatz daran ausgerichtet sein soll und kleiner sowie wesentlich günstiger eventuell bereits 2014 mit um die 500 PS den Markt erobern soll.
 
Foto © Pixelio.de | Foto O. Fischer, S. Anschutz