F1 2020 150Der Rennsport muss wegen Corona leider noch pausieren. Jedoch darf man schon im Juli 2020 das neue F1 2020 erwarten. Hier wird wieder einmal eine Rennsimulation geboten, welche professioneller nicht sein könnte.

 

Rennspaß für zu Hause

Rennsimulation professionell! So wie es für die Königsklasse angemessen ist. Das britische Entwicklerteam Codemasters ist bekannt dafür, bei ihrer Entwicklung derartiger Titel eng mit den Verantwortlichen  der Formel 1 zusammenzuarbeiten. Auf diese Art und Weise erreicht man ein hohes Maß an Realismus und Detailreichweite. Doch was ist wirklich drin in dem Paket für den Rennspaß zu Hause?

Liebe zum Detail

Gerade bei den Rennwagen lässt man sich bei Codemasters nicht lumpen. Diese sind nicht nur schön ausmodelliert und mit allen originalen Sponsoren und Features versehen, selbst der Maßstab ist bis auf den letzten Millimeter austariert. Das ist etwas, was bei vielen Spielern leider unter den Radar fällt, jedoch gerade bei den Fans Anklang findet. Auch Konstrukteure können hier ihre Arbeit genauer unter die Lupe nehmen. Denn auch Leistung der Vehikel mit dazu passendem Fahrverhalten werden so gut es geht emuliert. Die Wagen werden hier also nicht auf den Boden gedrückt und Kurven sollten auch mit einem vorsichtigen Tempo angegangen werden. Mit dem Blick auf Realismus werden nicht nur Wagen und Fahrverhalten gemessen, sondern auch die Strecken aller großen Preise der Welt.

F1 2020 Titel 640

Die eigene Karriere

Für die Spieler, mit etwas mehr Zeit unter den Fingern, bietet F1 2020 auch einen Karriere Modus an. Hier gründet man seinen eigenen Rennstall und darf bei den großen Preisen mit an den Start gehen. Dabei hat man kein Spitzenteam von Anfang an, sondern muss sich mit einem kleinen Team von Amateuren zufriedengeben. Auch die hauseigenen Fahrer werden für die erste Saison aus der Formel 2 geliehen oder sind fiktiver Natur. Noch hat man keine hochwertigen Sponsoren ans Land gezogen, sondern muss sich mit dem behelfen, was man so bekommt. Im Laufe der Saison dürfen die Mechaniker und Konstrukteure dann am Wagen rumschrauben und kleine Verbesserungen anbringen. Große Sprünge sind allerdings nur zwischen den Jahren möglich. So baut man sich langsam auf und ehe man sich versieht, arbeitet man mit Rennfahrlegenden und Spitzensportlern zusammen. So ist es auch möglich mit Sebastian Vettel oder  Louis Hamilton zusammenzuarbeiten.

Hardware für die PC-Version*

Minimum Requirements*

  • OS: 64 bit Windows 10
  • Processor: Intel Core i3 2130 / AMD FX 4300
  • Memory: 8 GB RAM
  • Graphics: NVIDIA GT 640 / AMD HD 7750 (DirectX11 Graphics Card)
  • Storage: 80 GB available space
  • Sound Card: DirectX Compatible

Recommended Requirements*

  • OS: 64 bit Windows 10
  • Processor: Intel Core i5 9600K / AMD Ryzen 5 2600X
  • Memory: 16 GB RAM
  • Graphics: NVIDIA GTX 1660 Ti / AMD RX 590 (DirectX12 Graphics Card)
  • Storage: 80 GB available space
  • Sound Card: DirectX Compatible

*Angaben ohne Gewähr

Fazit

Die Formel 1 hat mit F1 2020 eine würdige Videospiel Versoftung bekommen. Mit nachvollziehbaren Werten und Verhalten der einzelnen Wagen, original nachgestellten Wagen und einer eigenen Crew zum Ausbilden. Andere Rennsimulationen müssen hier noch ein ganzes Stück nachstellen, um an diesen Grad an Realismus ran zu kommen. Auch die jährliche Veröffentlichung eines neuen Ablegers der Serie dient dazu die eigene Software zu perfektionieren, um irgendwann fotorealistische Wagen mit nachvollziehbarem Fahrverhalten und simuliertem Kollisionsverhalten auf den Markt zu bringen. Stand jetzt lässt sich nur vermuten mit welchen Mitteln diese Meilensteine erreicht werden können. Schon im Juli stehen die ersten Kopien von F1 2020 in den Regalen und somit schon bald in den Wohnzimmern der ganzen Welt. Eine digitale Kopie des Spiels kann auch hier im Preisvergleich erworben werden. Als Xbox und PC-Version verfügbar.

Linktipps

Fotos / Screenshot © 2020 F1 2020 The Official Videogame

F1 2020 Screen 640