Es „mandelt“ im Monat März

  • Mandelblüte, leuchtende Weinberge und kulinarische  Events im Monat März

Zugegeben, die Pfalz bietet eine ganze Menge Highlights übers ganze Jahr verteilt. Kein Ereignis jedoch wird derart herbeigesehnt wie die Mandelblüte, die meist bereits im März die gesamte Region nicht nur in ein zauberhaft luftiges rosa Kleid hüllt, sondern damit auch das Ende der kalten, winterlichen Jahreszeit markiert. Und mit der Mandelblüte – das darf in keinem Falle unterschlagen werden – nimmt der Weinfestreigen in der Pfalz so ganz nebenbei seinen Auftakt. Für den Pfälzer an und für sich, der ohne Weinfest ja eh nur ein halber Mensch ist, ist sie nämlich ein willkommener Auftakt zum Feiern.

2010 setzen die schmucken Weindörfer entlang der Deutschen Weinstraße ganz neue Mandelblüten-Akzente. Den ganzen März über werden sich Burgen und Schlösser entlang des Haardtrandes ab Einbruch der Dunkelheit in rosa Lichterglanz präsentieren. So werden etwa das Deutsche Weintor in Schweigen, die Dionysius-Kapelle in Gleiszellen-Gleishorbach, Burg Landeck bei Klingenmünster, die Madenburg über Eschbach, Burg Trifels bei Annweiler, Schloss Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben, das Hambacher Schloss und die Wachtenburg über Wachenheim im Mandelblütenlook angestrahlt. Am Samstag, 6.3.2010 wird beim Weinbergsleuchten des VDP Pfalz sogar ein Weinberg in der Weinlage Idig in Neustadt-Königsbach in Szene gesetzt.

Am Samstag, 13.3.2010 findet von 15 bis 22 Uhr zum zweiten Mal Bad Dürkheims größte Open Air Weinprobe statt - ein buntes Erlebnis für Romantiker, Weinkenner und die ganze Familie. In den berühmten Weinlagen Michelsberg, Spielberg, Herrenberg und Weilberg machen 21 Winzer, 9 Gastronomen und Vereine, beleuchtete Weinberge und Dürkheimer Gästeführer diese „Open-Air-Weinprobe“ in Dürkheimer Spitzenweinlagen zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mit einem Weinpass für 15 Euro kann man bis zu 21 Weine (je 0,05 Liter) probieren. Die schönsten Weinberge, Weinbergterrassen und -mauern und die Römervilla Weilberg sind mit bunten Scheinwerfern beleuchtet, die 2000 Jahre Weinkulturland in ein völlig neues Licht setzen.

Am 20.03.2010 erleben Gäste in Gleiszellen-Gleishorbach die Aufführung des Theaterstücks „Prunus Dulcis“ oder „Wie die Mandel in die Pfalz kam“ von Martin Doll – ein Märchen zur Mandelblüte. Es wird von 11-15 Uhr stündlich an der Dionysius-Kapelle aufgeführt. Im Wechsel dazu gibt es ab 11.30 Uhr ebenfalls stündlich geführte Mandelwanderungen auf dem Mandelpfad. Winzer und Gastronomen aus Gleiszellen-Gleishorbach sorgen mit Ständen für das leibliche Wohl.

Am 20. und 21.03.2010 lädt der Frühlingsmarkt in Maikammer von 10-18 Uhr zu einem gemütlichen Bummel ein. Besucher finden Frühlingsfrisches von der Weinstraße und regionale Produkte auch rund um die Mandel: Von hübscher Frühlingsfloristik über Frühlingskräuter, Weine und Liköre sowie Süßem von der Mandel bis hin zur handgemachten Mandelseife reicht das frühlingsbunte Angebot.

Am 20. und 27.03.2010 gibt es „Kleine Köstlichkeiten rund um die Mandel“ bei einem Rundgang durch den Geilweilerhof. Nach einem Sekt mit Mandellikör zum Aperitif am Eingang und einem Selleriesüppchen mit Mandelklößen im Park des Geilweilerhofs folgen zwei weitere kleine Köstlichkeiten an anderen Stationen entlang des ca. zwei-stündigen Rundgangs. Die Teilnahme kostet 17,50 Euro. Anmeldungen beim Büro für Tourismus Landau-Land in Leinsweiler (Tel. 06345/3531) sind erforderlich.

Je nach Stand der Mandelblüte – Ende März oder Anfang April – findet die Mandelmeile entlang des Weinlehrpfades in der Edenkobener Villastraße statt. Edenkobener Winzer bieten ihre Weine an, abwechslungsreiche gastronomische Kleinigkeiten runden das Frühlingsangebot ab. Die Frühlingsgefühle gibt’s ganz umsonst.

Ebenfalls noch nicht verraten wird der Termin des traditionellen Mandelblütenfests in Neustadt-Gimmeldingen. Er wird je nach Stand der Blüte kurzfristig bekannt gegeben.

Mit einem Doppeldecker-Cabrio-Bus geht’s an den vier März-Samstagen von einem rosa Leuchten zum nächsten, von Weinlage zu Weinprobe. Einheimische und Gäste haben die Möglichkeit, die komplette Route der leuchtenden Burgen von Wachenheim bis Schweigen als „Rosarote Nacht“ im Cabrio-Bus mit Stopps an guten Aussichtspunkten und einer Weinprobe mit kleinem Vesper im Birkweiler Mandelberg mal auf ganz andere Weise zu erleben. Am 06. und 20. März ist der Start um 19.00 Uhr an der Sektkellerei Schloss Wachenheim, am 13. und 27. März am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Die Aktion dauert jeweils etwa drei Stunden. Es gibt noch wenige Tickets für 29 Euro beim Büro für Tourismus in Bad Bergzabern (Tel. 06343/98966-0), der Tourist, Kongress und Saalbau GmbH Neustadt (Tel. 06321/926892 oder der Zentrale für Tourismus Südliche Weinstrasse e.V. (Tel. 06341/940407).

Informationen über alle Veranstaltungen gibt es unter www.mandelbluete-pfalz.de oder bei Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 06341/940407.

Foto © Südliche WeinstrasseSüdliche Weinstrasse