kia rio-76 rio 2015 150Den Kia Rio haben wir noch nicht gefahren. Ab Anfang Juni werden wir ihn zwei Wochen auf Herz & Motor überprüfen. Chic sieht er aus, und er ist auch noch einigermaßen preiswert. 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen ist auch ein Kaufargument.

 

Moderner Kompakter mit preisgekröntem Design

  • Kia hat seinen Weltbestseller überarbeitet: Prägnantere Front- und Heckansicht, veredeltes Interieur, neue Navigation und weiter reduzierte Verbrauchs- und Emissions-Werte (alle Motoren Euro 6)
  • B-Segment-Modell mit drei oder fünf Türen, prämiertem Topdesign („red dot award“), umfassendem Komfort und „5 Sterne“-Sicherheit
  • 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen** mit 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie, 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update und 7-Jahre-Kia-Wartung (optional)***

kia rio-44Der Kia Rio ist der weltweite Bestseller der Marke Kia: Fast eine halbe Million Einheiten des B-Segment-Modells wurden rund um den Globus im vergangenen Jahr verkauft (Kia-Gesamtabsatz 2014: 2,9 Millionen Fahrzeuge). Jetzt bringt der Hersteller die überarbeitete Version des Kompaktwagens – die erstmals auf dem Pariser Autosalon 2014 vorgestellt wurde – auf den europäischen Markt. In Deutschland kommt der Kia Rio des Modelljahres 2015 Ende Januar 2015 in den Handel.

„Der enorme Erfolg des Kia Rio zeigt, dass unsere Designer und Ingenieure offensichtlich den Geschmack unserer Kunden getroffen haben, als sie 2011 die vierte Generation des Kompaktwagens kreierten. An den zentralen Eigen-schaften, die den Kia Rio so beliebt gemacht haben, wurde daher im Zuge der Überarbeitung nichts geändert“, erläutert Jin Ha Kim, Geschäftsführer (CEO) von Kia Motors Deutschland. „Zu den Neuerungen gehört das leicht modifizierte Design, das sowohl dem äußeren Auftreten als auch dem Interieur eine frische Ausstrahlung verleiht. Hinzu kommen neue Ausstattungselemente sowie überarbeitete Motoren, die alle der Abgasnorm Euro 6 entsprechen und deren Verbrauchs- und Emissions-Werte in vielen Bereichen weiter gesenkt werden konnten. Für den deutschen Markt ist der Kia Rio ein wichtiges Volumenmodell, das Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit mit einem sportlichen, preisgekrönten Design und einem hochwertigen Ambiente verbindet. Ich bin über-zeugt, dass der Rio durch die Neuerungen des Modelljahres 2015 für die deutschen Kunden noch attraktiver wird“, so Kim.

In Deutschland wurden 2014 fast 7.000 Einheiten des Modells verkauft, damit lag der Kia Rio in der Absatz-Rangliste auf Platz vier hinter dem Kompaktwagen cee’d, dem Kompakt-SUV Sportage und dem City Car Picanto. Neben dem Fünftürer ist auch eine dreitürige Variante des Kia Rio verfügbar, die speziell für den europäischen Markt konzipiert wurde. Der Kompaktwagen ist in Deutschland mit vier Motorisierungen (zwei Benziner, zwei Diesel) und in den drei Ausführungen ATTRACT, EDITION 7 und SPIRIT erhältlich. Produziert wird der Kia Rio für den europäischen Markt in Sohari in Korea.

Wie für alle Kia-Modelle gilt für den Rio das 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen. Es beinhaltet standardmäßig die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update (bei werksseitig fest installierter Kartennavigation). Optional ist darüber hinaus bei teilnehmenden Händlern die 7-Jahre-Kia-Wartung erhältlich.

kia rio-59

Hochklassiges Design mit kraftvollen neuen Akzenten

Mit der vierten Generation des Rio hat Kia im B-Segment neue Maßstäbe gesetzt und sich in dieser wichtigen, hart umkämpften Fahrzeugklasse völlig neu positioniert – gerade im Hinblick auf die wachsende Zahl der Autofahrer, die von größeren auf kompaktere Fahrzeuge umsteigen, dabei aber keine Abstriche bei Designqualität und Komfort machen möchten.

Optisch reiht sich der Kompaktwagen mit seiner kraftvollen, charakteristischen Erscheinung nahtlos in die Modellpalette der designorientierten Marke ein. Das keilförmige Profil und die sportliche Fenstergrafik tragen maßgeblich zur dynamischen Ausstrahlung bei, die den Kia Rio mit seinen Geschwistern Kia Picanto und Venga verbindet. Auch die Verwandtschaft mit dem Kia Sportage ist klar zu erkennen – am stabilen Heck, den hohen Schultern, der stark geneigten Heckscheibe und der Coupé-ähnlichen Silhouette.

Die Ausgewogenheit von Fenstergrafik, Radstand und Gesamtproportionen verleihen dem kompakten Kia eine „Premium-Präsenz“, die weit über das B-Segment hinausweist. Für dieses hochklassige Design erhielt die vierte Rio-Generation 2012 den weltweit renommierten „red dot award“ in der Kategorie Produktdesign, zudem prämierte die Jury des Automotive Brand Contest 2011 das Kia-Modell als „Winner“ in der Kategorie Exterior.

Überarbeitet wurde die vierte Modellgeneration vom Rio-Designteam in Korea unter der Leitung von Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Kia Motors Corporation und der Hyundai Motor Group. Dabei verliehen die Kia-Designer dem Modell eine noch prägnantere Front- und Heckansicht und gaben auch der Seitenansicht durch neu gestaltete 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Serie in Version SPIRIT) frische Impulse. Ein kraftvoller neuer Frontstoßfänger, auffällig gestaltete Einlässe für die Nebelscheinwerfer (Serie in SPIRIT) und der leicht modifizierte Kühlergrill (die Kia-typische „Tigernase“) lassen den Kia Rio noch selbstbewusster und dynamischer auftreten. Wie der Stoßfänger vorn betont auch der neue Heckstoßfänger die Breite der Fahrzeugbasis, dadurch wirkt der Kompaktwagen sehr stabil und „nah an der Straße“. Ergänzt wurde zudem die Palette der Karosseriefarben: Sie umfasst acht Farbtöne, darunter die neue Farbe Urbanblau Metallic.

kia rio-60

Hochwertiges Interieur mit neuen Elementen, umfassende Ausstattung

Im klar und stilvoll gestalteten Innenraum stechen die hohe Materialqualität und die gute Verarbeitung ebenso ins Auge wie das bis ins Detail ausgefeilte Design. Im Modelljahr 2015 präsentiert sich das Interieur weiter veredelt. Modi-fiziert wurden unter anderem die Zentralkonsole und das Armaturenbrett, das jetzt über Einsätze in Klavierlackschwarz und Lüftungsdüsen mit Chrom-Applikationen verfügt. Zudem sind neben den schwarzen Stoffsitzen nun auch Sitz¬bezüge in grauer Stoff-Kunstleder-Kombination erhältlich (Serie in SPIRIT).

Zu den Neuerungen des Modelljahres 2015 gehört auch die jüngste Generation des 7-Zoll-Kartennavigationssystems von Kia (optional für SPIRIT). Es arbeitet mit höherer Prozessorgeschwindigkeit, berechnet die Routen schneller, verfügt über eine optimierte Darstellung und lässt sich besonders leicht bedienen.

Der Kia Rio übertrifft nicht nur in der Interieur-Qualität, sondern auch im Ausstattungsangebot die üblichen Erwartungen an ein B-Segment-Modell. Bereits die Basisversion ATTRACT beinhaltet zum Beispiel ein Audiosystem samt Multifunktionslenkrad, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Bordcomputer und Tagfahrlicht. Zur Serienausstattung der Topversion gehören neben den neuen Stoff-Kunstleder-Sitzbezügen unter anderem Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, 17-Zoll-Leicht¬metallfelgen, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Parksensoren hinten, Dämmerungssensor, Regensensor, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Nebelscheinwerfer, Abbiegelicht, LED-Tagfahrlicht und Rückleuchten im LED-Design. Zum Sonderausstattungsangebot gehören das Kartennavigationssystem inklusive Rückfahrkamera, ein Kia-Soundsystem mit externer 300-Watt-Premium-Endstufe und optimierter Klangabstimmung, eine Geschwindigkeitsregelanlage, beheizbares Lenkrad sowie Smart-Key und Startknopf (je nach Ausführung).

Effiziente Motoren (ab 86 g/km CO2) und höchstes Sicherheits-Niveau

Auch die Motorenpalette des Kia Rio wurde zum Modelljahr 2015 überarbeitet. Sie umfasst zwei Benziner (1,2 und 1,4 Liter) und zwei Diesel (1,1 und 1,4 Liter) mit einem Leistungsspektrum von 75 bis 109 PS (55 bis 80 kW). Alle vier Motoren entsprechen jetzt der Abgasnorm Euro 6. Zugleich konnten die Verbrauchs- und Emissions-Werte bei vielen Modellversionen weiter gesenkt werden. So hat zum Beispiel der 90 PS (66 kW) starke Kia Rio 1.4 CRDi nun eine CO2-Emis¬sion von 98 Gramm pro Kilometer (bisher 105 g/km). Und bei der kraftvollsten Motorisierung, dem 1,4-Liter-Benziner mit 109 PS (80 kW), verringerte sich der CO2-Ausstoß auf bis zu 114 Gramm pro Kilometer – 10 Gramm weniger als bisher. Die schadstoffärmste Version des Modells, der Rio 1.1 CRDi ATTRACT, hat eine CO2-Emission von 86 Gramm pro Kilometer und verbraucht durchschnittlich 3,3 Liter pro 100 Kilometer (Energieeffizienz-Klasse A+).

Alle Motorisierungen sind mit der Spritspar-Ausstattung EcoDynamics erhältlich (je nach Ausführung). Sie beinhaltet unter anderem die zweite Generations des Kia-Start-Stopp-Systems ISG sowie ein Energie-Regenerationssystem. Standardmäßig sind die Motoren mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert (1,2-Liter-Benziner: Fünfgang-Schaltung). Für den 1,4-Liter-Benziner ist optional eine Vierstufen-Automatik erhältlich (je nach Ausführung).

In puncto Sicherheit erfüllt der Kia Rio höchste Ansprüche – wie das „5 Sterne“-Ergebnis im Crashtest Euro NCAP unterstreicht. Zur Standardausstattung gehören ein elektronisches Stabilitätsprogramm, das mit einer Traktionskontrolle kombiniert ist, sowie Gegenlenkunterstützung, Berganfahrhilfe und Reifendruckkontrollsystem. Für zusätzliche Sicherheit beim Bremsen sorgen die groß dimensionierten vorderen Scheibenbremsen (280 mm Durchmesser), der Bremsassistent und das aktive Bremslicht. Passiven Schutz bieten neben der hochstabilen Karosserie sechs Airbags sowie Gurtstraffer vorn und ein Gurtwarnsystem vorn und hinten.

kia rio-76

Der überarbeitete Kia Rio: Die wichtigsten Neuerungen
  • Modifiziertes Außendesign: Stoßfänger vorn und hinten, Nebelscheinwerfer (Serie in SPIRIT), Kühlergrill und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen neu gestaltet
  • Neue Karosseriefarbe: Urbanblau Metallic; insgesamt acht Farbtöne
  • Veredeltes Interieur: Armaturenbrett mit Einsätzen in Klavierlackschwarz und Chrom-Applikationen an den Lüftungsdüsen, Zentralkonsole umgestaltet
  • Neue Sitzbezüge in grauer Stoff-Kunstleder-Kombination (Serie in SPIRIT)
  • Neue 7-Zoll-Kartennavigation (optional für SPIRIT) mit höherer Prozessorgeschwindigkeit, schnellerer Routenberechnung und optimierter Darstellung
  • Überarbeitete Motoren: Die vier Benziner und Diesel (1.2 CVVT, 1.4 CVVT, 1.1 CRDi, 1.4 CRDi) entsprechen nun der Abgasnorm Euro 6 (bisher Euro 5), zudem wurden die Verbrauchs- und Emissions-Werte bei vielen Rio-Modellen weiter gesenkt (z.B. beim 1.4 CRDi von 105 auf 98 g/km CO2)

Der Kia Rio auf einen Blick

Konzept: Drei- oder fünftüriges B-Segment-Modell mit sportlich-markantem Design, hohem Ausstattungsniveau und sehr effizienten Motoren / Richtet sich an anspruchsvolle Kunden, die ein wirtschaftliches Auto suchen

Eckdaten: Überarbeitete Version der vierten Modellgeneration / 4,05 Meter lang / Marktstart in Deutschland Ende Januar 2015 / Produktion in Sohari, Korea

Modellgeschichte: Seit langem ein Erfolgsmodell von Kia / 2000 in Deutsch-land eingeführt / Vierte Generation ab 2011 mit grundsätzlich neuem Konzept und neuer Positionierung / Kia-Weltbestseller (Absatz 2014: 491.613 Einheiten)

Design: Deutliche Verwandtschaft zu Kia Sportage, Venga und Picanto / Mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet (u.a. „red dot“) / Charakteristisches „Kia-Gesicht“ und dynamisches, keilförmiges Profil mit sportlicher Fenstergrafik / Front- und Heckansicht sowie Felgendesign zum MJ 2015 modifiziert

Innenraum: Hohe Material- und Verarbeitungsqualität / Interieur zum MJ 2015 weiter veredelt (hochwertige Applikationen, neue Sitzbezüge etc.) / Großzügige Kopf- und Beinfreiheit / Gepäckraumvolumen von 288 bis 923 Liter

Ausstattung: Ab Werk Audiosystem, Multifunktionslenkrad, Zentralverriegelung, Bordcomputer, elektr. einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Tagfahrlicht / EDITION 7: Klimaanlage, elektr. Fensterheber vorn, höhenverstellbarer Fahrersitz, Gepäcknetz / SPIRIT: Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Stoff-Kunstleder-Sitzbezüge, 17-Zoll-LM-Felgen, LED-Tagfahrlicht / Optional: Geschwindigkeitsregelanlage, Smart-Key, Kartennavigation, Rückfahrkamera, beheizb. Lenkrad

Motoren: Zwei Benziner (1,2 / 1,4 Liter), zwei Diesel (1,1 / 1,4 Liter) mit 75 bis 109 PS (55 bis 80 kW) / Ab MJ 2015 alle Motoren Euro 6 / Verbrauch ab 3,3 Li-ter pro 100 km (CO2 ab 86 g/km) / EcoDynamics (inkl. Start-Stopp-System und Energie-Regenerationssystem) Serie bei 1.1 CRDi und allen SPIRIT-Versionen / 6-Gang-Schaltgetriebe (1.2 CVVT: 5-Gang), Automatik optional für 1.4 CVVT

Fahrwerk: MacPherson-Federbeine vorn, Verbundlenkerachse hinten / Elektronisch unterstützte Servolenkung / Effiziente Vibrations-Dämmung

Sicherheit: „5 Sterne“ im Euro NCAP / Ab Werk Stabilitätsprogramm mit Traktionskontrolle), Gegenlenkunterstützung, Berganfahrhilfe, Reifendruckkontrollsystem, sechs Airbags / SPIRIT: Abbiegelicht, Parksensoren hinten

Garantie: Fahrzeug: 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (oder 150.000 km) / Durchrostung: 12 Jahre / Mobilität: 7 Jahre / Lack: 5 Jahre (oder 150.000 km) / 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update für werksseitig fest installierte Navigation

Design und Funktionalität

  • Markanter Kompaktwagen mit starker Persönlichkeit – Auftritt durch überarbeitetes Front- und Heckdesign noch prägnanter
  • Premium-Flair: Ausgewogene Proportionen und kultivierte Erscheinung lassen den Kia Rio aus seiner Klasse hervorstechen
  • Ausgezeichnet mit renommierten Designpreisen (u.a. „red dot“)

Die vierte Generation des Kia Rio ist ein B-Segment-Fahrzeug, das die Kun-denwünsche nach mehr Qualität, mehr Auswahl und spannendem, hochklas-sigem Design erfüllt. Optisch lässt dieser Kompaktwagen die Modellvergangen¬heit des Kia Rio bewusst hinter sich und steht für die heutige Designsprache der Marke.

Wie nahezu die gesamte aktuelle Modellpalette der Marke wurde auch die neue Generation des Kia Rio mit angesehenen Designpreisen ausgezeichnet. Schon vor der Markteinführung prämierte die Jury des Automotive Brand Contest 2011 das Kia-Modell als „Winner“ in der Kategorie Exterior. Im März 2012 folgte der weltweit renommierte „red dot award“ in der Kategorie Produktdesign für die fünftürige Version.

Optisch reiht sich der Kompaktwagen mit seiner kraftvollen, charakteristischen Erscheinung nahtlos in die Modellpalette der designorientierten Marke ein. Das keilförmige Profil und die sportliche Fenstergrafik tragen maßgeblich zur dynamischen Ausstrahlung bei, die den Kia Rio mit seinen Geschwistern Kia Picanto und Venga verbindet. Auch die Verwandtschaft mit dem Kia Sportage ist klar zu erkennen – am stabilen Heck, den hohen Schultern, der stark geneigten Heckscheibe und der Coupé-ähnlichen Silhouette. Die Ausgewogenheit von Fenstergrafik, Radstand und Gesamtproportionen geben dem kompakten Kia eine „Premium-Präsenz“, die weit über das B-Segment hinausweist.

Bei der Überarbeitung zum Modelljahr 2015 verliehen die Kia-Designer dem Modell eine noch prägnantere Front- und Heckansicht und setzten auch in der Seitenansicht durch neu gestaltete 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Serie in Version SPIRIT) frische Akzente. Entwickelt wurde der neue Auftritt vom Rio-Designteam in Korea unter der Leitung von Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Kia Motors Corporation und der Hyundai Motor Group.

Der kraftvolle neue Frontstoßfänger, auffällig gestaltete Einlässe für die Nebelscheinwerfer (Serie in SPIRIT) und der leicht modifizierte Kühlergrill (die Kia-typische „Tigernase“) lassen den Kia Rio noch selbstbewusster und dynamischer auftreten. Wie der Stoßfänger vorn betont auch der neue Heckstoßfänger die Breite der Fahrzeugbasis, dadurch wirkt der Kompakt-wagen sehr stabil und „nah an der Straße“.

Im Zuge der Modellüberarbeitung wurde auch die Palette der Karosseriefarben ergänzt. Sie umfasst jetzt acht Farbtöne, darunter die neue Farbe Urbanblau Metallic. Hinzu kommen Schneeweiß, die Metallic-Farben Auroraschwarz, Brillantsilber, Graphite und Deepblau sowie Signalrot Perleffekt und Wendy-brown Perleffekt (Metallic- und Perleffekt-Farben gegen Aufpreis).

Innenraum und Platzangebot

  • Stilvolles Interieur-Design durch Modellüberarbeitung weiter veredelt
  • Hohe Material- und Verarbeitungsqualität, umfassender Kabinenkomfort auf dem Niveau größerer Fahrzeugklassen
  • Viel Platz für Insassen und Gepäck

Im klar und stilvoll gestalteten Innenraum des Kia Rio stechen die hohe Materialqualität und die gute Verarbeitung ebenso ins Auge wie das bis ins Detail ausgefeilte Design. Ein typisches Element der Interieur-Architektur von Kia ist die charakteristische Instrumenteneinheit. Mit ihrer präzisen Grafik und den drei Anzeigen in Röhren-Optik erfüllt sie funktional höchste Ansprüche – optional sind auch Supervision-Instrumente erhältlich. Das Layout des Arma-turenbretts ist betont horizontal ausgerichtet und verstärkt dadurch das Gefühl der Breite und Großzügigkeit des Innenraums.

Bei der Überarbeitung des Modells wurde der Innenraum weiter veredelt. Modi-fiziert haben die Interieur-Designer unter anderem die Zentralkonsole und das Armaturenbrett, das jetzt über Einsätze in Klavierlackschwarz und Lüftungs-düsen mit Chrom-Applikationen verfügt. Zudem sind neben den schwarzen Stoffsitzen nun auch Sitzbezüge in grauer Stoff-Kunstleder-Kombination erhältlich (Serie in SPIRIT).

Mit dem Kia Rio macht der Hersteller seinen Kunden ganz bewusst ein Ange-bot, das die üblichen Erwartungen an das B-Segment übertrifft. Dieser Strategie folgend sind für den Kompaktwagen Ausstattungselemente verfügbar, die man in der Regel nur bei größeren Fahrzeugen erwartet. Dazu zählen je nach Ausführung und Sonderausstattung zum Beispiel Startknopf und Smart-Key, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, beheizbares Lenkrad, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie die jüngste Generation des 7-Zoll-Kartennavigationssystems von Kia, das zu den Neuerungen des Modelljahres 2015 gehört. Es arbeitet mit höherer Prozessorgeschwindigkeit, berechnet die Routen schneller, verfügt über eine optimierte Darstellung und lässt sich besonders leicht bedienen.

Das Platzangebot des Kia Rio ist mit der vierten Modellgeneration deutlich gewachsen. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Basis der Frontscheibe um 156 Millimeter nach vorn und 18 Millimeter nach oben versetzt, der Radstand hat sich auf 2,57 Meter verlängert (plus 70 mm), und in der Breite legte die Kabine um 25 Millimeter zu. Das Resultat ist ein für dieses Segment sehr großzügiger Innenraum mit hohem Sitzkomfort. So genießen Fahrer und Beifahrer viel Beinfreiheit (1.112 mm, plus 45 mm gegenüber Vorgänger) und auch eine große Kopffreiheit (1.015 mm, plus 8 mm).

Der Gepäckraum hat beim Fünftürer wie beim Dreitürer ein Volumen von 288 Liter (bis Fensterhöhe, plus 6,6 Prozent gegenüber Vorgänger). Die asymmetrisch geteilte Rückbanklehne (60/40) lässt sich teilweise oder ganz umklappen, wodurch eine fast ebene Ladefläche entsteht und die Gepäckraumkapazität auf bis zu 923 Liter steigt.

kia rio-44

Motor und Kraftübertragung

  • Vier hocheffiziente Benziner und Diesel mit 75 bis 109 PS (55 bis 80 kW)
  • Verbrauch und CO2-Emission zum Modelljahr 2015 weiter reduziert (um bis zu 10 g/km), alle Triebwerke entsprechen jetzt Abgasnorm Euro 6
  • EcoDynamics-Ausstattung (inklusive Start-Stopp-System und Energie-Regenerationssystem) für alle vier Motoren erhältlich
  • Stärkste Motorisierung optional mit Automatikgetriebe

Die Motorenpalette des Kia Rio umfasst vier moderne Drei- und Vierzylinder mit 75 bis 109 PS (55 bis 80 kW). Neben zwei Benzinern bietet Kia in Europa für das Kompaktmodell auch zwei Diesel an, da im B-Segment in vielen Ländern Selbstzünder besonders gefragt sind. Alle Motoren sind mit EcoDynamics erhältlich. Diese Spritspar-Ausstattung – die in der Version SPIRIT zum Serien¬umfang gehört und beim Kia Rio 1.1 CRDi generell Standard ist – beinhaltet neben dem Start-Stopp-System ISG ein Energie-Regenerationssystem (Energy Regeneration System), das die Aufladung der Fahrzeugbatterie unterstützt. Dadurch wird beim Bremsen oder Gaswegnehmen Energie zurückgewonnen und über die Lichtmaschine in die Fahrzeugbatterie gespeist. Der Motor kann damit mehr Kraft in den Vortrieb umsetzen und muss weniger Energie auf¬wenden, um Strom zu erzeugen.

Zum Modelljahr 2015 wurden die Motoren überarbeitet. Alle vier Triebwerke entsprechen jetzt der Abgasnorm Euro 6. Zugleich konnten die Verbrauchs- und Emissions-Werte bei vielen Modellversionen weiter gesenkt werden. So verbraucht zum Beispiel der Kia Rio 1.4 CRDi nun durchschnittlich 3,8 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (bisher 4,0 Liter) und hat eine CO2-Emission von 98 Gramm pro Kilometer (bisher 105 g/km). Darüber hinaus absolviert das stärkere Dieselmodell die Beschleuni¬gung von null auf 100 Stundenkilometer jetzt in 13,9 Sekunden (bisher 14,2 Sekunden). Der Kia Rio 1.4 CRDi leistet 90 PS (66 kW) und hat ein maximales Drehmoment von 220 Nm (im Drehzahlbereich von 1750 bis 2750 Umdre¬hungen).

1,1-Liter-Diesel mit CO2-Emission ab 86 g/km

Die beiden Dieselmotoren stammen aus der „U2“-Baureihe von Kia. Die 1,1-Liter-Version mobilisiert 75 PS (55 kW) Leistung und ein maximales Dreh-moment von 170 Nm, das von 1500 bis 2750 Umdrehungen zur Verfügung steht. Die Beschleunigung auf 100 Stundenkilometer absolviert die kleinere Dieselversion in der Ausführung ATTRACT in 16,7 Sekunden (andere Ausführungen: 16,5 Sekunden), die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 Stundenkilometer. Der Kia Rio 1.1 CRDi hat in der Ausführung EDITION 7 einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 3,6 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emission: 94 g/km). Bei der Einstiegsversion 1.1 CRDi ATTRACT wurden der Verbrauch und die Emissionen durch zusätzliche Spritspar-Maßnahmen weiter gesenkt. Diese schadstoffärmste Version des Kia Rio hat einen CO2-Ausstoß von 86 Gramm pro Kilometer und verbraucht durchschnittlich 3,3 Liter pro 100 Kilometer (Energieeffizienz-Klasse A+).

Bei den Benzinern können die Käufer zwischen einem 1,2-Liter-„Kappa“-Motor und einem 1,4-Liter-„Gamma“-Triebwerk wählen. Die modernen Kia-Motoren der Kappa-Baureihe arbeiten mit variabler Einlass- und Auslassventilsteuerung (Dual CVVT). Der Kia Rio 1.2 CVVT mobilisiert 84 PS (62 kW) und 121 Nm Drehmoment. Durch die Überarbeitung zum Modelljahr 2015 konnten der Verbrauch und die Emissionen auch bei dieser Motorisierung deutlich verringert werden. In der Ausführung mit EcoDynamics liegt der kombinierte Verbrauch nun bei 4,7 Liter pro 100 Kilometer (bisher 5,0 Liter) und die CO2-Emission bei 109 Gramm pro Kilometer (bisher 114 g/km). Der Kia Rio 1.2 CVVT beschleunigt in 13,4 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 168 Stundenkilometer (mit EcoDynamics 166 km/h).

Der Gamma-Benziner arbeitet ebenfalls mit Dual CVVT und spricht besonders leicht an. Mit 109 PS (80 kW) Leistung und 137 Nm Drehmoment ist der Kia Rio 1.4 CVVT die schnellste Variante des Modells. Er absolviert den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer in 11,4 Sekunden und erreicht in der Spitze 185 Stundenkilometer (mit EcoDynamics 183 km/h). Die Schaltversion mit EcoDynamics verbraucht ab Modelljahr 2015 durchschnittlich 5,0 Liter pro 100 Kilometer (bisher 5,3 Liter) und hat eine CO2-Emission von 114 Gramm pro Kilometer – 10 Gramm weniger als der Vorgänger.

Standardmäßig sind die beiden Diesel und der 1,4-Liter-Benziner mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert, der 1,2-Liter-Benziner verfügt über eine Fünfgang-Schaltung. Für den Kia Rio 1.4 CVVT ist optional eine Vierstufen-Automatik erhältlich (für die Versionen EDITION 7 und SPIRIT).

Die Motoren und Getriebe des Kia Rio:

Die Motoren und Getriebe des Kia Rio:

Typ               Hubraum       Leistung        Drehmoment   Getriebe

Benziner

                     1,2 Liter     84 PS/62 kW        121 Nm       5-Gang

                     1,4 Liter     109 PS/80 kW        137 Nm     6-Gang/4-Stufen-Autom.

Diesel

                     1,1 Liter     75 PS/55 kW        170 Nm       6-Gang

                     1,4 Liter     90 PS/66 kW        220 Nm       6-Gang

7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen

Darüber hinaus beinhaltet das 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen von Kia Motors Deutschland die 7-Jahre-Kia-Wartung (oder 105.000 km) als optionales Angebot bei teilnehmenden Kia-Händlern. Inbegriffen sind Wartungsmaterial wie Öl, Ölfilter, Benzinfilter, Luftfilter und Bremsflüssigkeit (Verschleißteile exklusive).

Preise

Kia Rio – Preise (inkl. 19 % MwSt., Stand Januar 2015)**

ATTRACT

EDITION 7

SPIRIT 

Rio 1.2 CVVT Dreitürer

10.990 €

13.390 €

15.090 €

Rio 1.4 CVVT Dreitürer

14.590 €

16.290 €

Rio 1.4 CRDi Dreitürer

18.290 €

Rio 1.2 CVVT Fünftürer

11.690 €

14.090 €

15.790 €

Rio 1.4 CVVT Fünftürer

15.290 €

16.990 €

Rio 1.1 CRDi Fünftürer

14.190 €

16.590 €

––

Rio 1.4 CRDi Fünftürer

18.990 €

Fotos © 2015 Kia Deutschland