Die Automobilbauer sind zurzeit nicht zu beneiden. Die Kunden wollen keine Autos kaufen. Wer weiß, was noch passiert. Schon gar keine Autos, die kein Euro 5 leisten. Peugeot gibt eine Entscheidungshilfe. Euro 5 – ohne höhere Kosten.

Peugeot 407 - 2,0-Liter-HDi FAP entspricht ab sofort Euro-5-Norm

  • Mehr Leistung, weniger Verbrauch, niedrigere CO2-Emissionen
  • Preise für 407 und 407 SW mit 2,0-Liter-HDi FAP unverändert
  • Neues Navigationssystem WIP Nav als günstige Option

Ab sofort wird die Peugeot-Mittelklasse 407 noch umweltfreundlicher. Denn der beliebteste Motor dieser Löwen-Baureihe, der 2,0-Liter-HDi mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP, erfüllt jetzt die strenge Abgasnorm Euro 5, die ab 2009 in Kraft tritt. Durch gezielte Verbesserungen an der Einspritztechnik wurde zudem die Leistung um 3 kW auf 103 kW (140 PS) erhöht.

Der mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe als Serienausstattung kombinierte HDi FAP-Motor macht den 407 zu einem besonders sparsamen Vertreter der Mittelklasse. So verbraucht die Limousine in Verbindung mit dieser Motorisierung lediglich 5,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer im Mix (vorher: 5,9 Liter). Entsprechend niedrig ist der CO2-Ausstoß: Er liegt bei nur 150 Gramm CO2 pro Kilometer (vorher: 155 Gramm). Mit 2,0-Liter-HDi FAP und Sechsgang-Schaltgetriebe ist die 407 Limousine weiterhin ab 25.950 Euro lieferbar, der 407 SW kostet in dieser Motorisierung ab 26.750 Euro.

Für 407 Limousine und SW ist ab sofort bereits ab der Einstiegsversion Tendance das neue Navigationssystem WIP Nav lieferbar, wobei WIP für World In Peugeot steht. Für nur 950 Euro Aufpreis bietet WIP Nav eine Audioanlage mit Bedienhebel am Lenkrad, Cinch-Eingängen für iPod, MP3-Player und andere externe Geräte, ein CD-Radio für Audio- und MP3-CDs sowie RDS und Trituner. Das Navigationssystem umfasst eine Europakarte auf SD-Speicherchip und einen 7-Zoll-Farbbildschirm.♦