Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeBlogsKebschullDer Kia Rio als 1,2l mit 84 PS im Test

Der Kia Rio als 1,2l mit 84 PS im Test


 MG 8983 Kia Rio 150[6-2015] Der Kia Rio ist der Volkswagen Polo aus Korea. Chic, klein, handlich - aber ein vollwertiger 5-Sitzer? Sieht schon gut aus, der kleine Charmeur. Aber 84 PS aus einem 1,2 Liter Triebwerk. Ist das genug?

 

Kia nur Rio oder auch de Janeiro?

Kia Rio - der Volkswagen für die City

 MG 9007 kia Rio 350Der Kia Rio startet in der Toppausstattungsvariante Spirit mit einem 1,2-Triebwerk bei 15.790 Euro. Ohne Navigation, aber mit Keyless-Go (bei Kia heißt das Smart-Key), mit Startknopf, beheizten Vordersitzen und so weiter. In dieser Ausstattung geht der Preis dann in Ordnung. Als Extras fallen noch einmal signalrot-met (460 Euro), P1-Technik-Paket (u.a. mit Smart-Key-Start-Knopf, Tempomat, 690 Euro) an, so dass wir am Ende bei ca. 18.000 Euro landen.

Das 1,2 Liter-Triebwerk mit 84 PS (62 kW) und 121 Nm braucht ein wenig Drehzahl, um auf Touren zu kommen. Der Motor klingt dann etwas brummig - aber das ist nicht unangenehm. Natürlich gibt es den Rio auch noch etwas stärker, nämlich als 109 PS-Benziner oder als 75 PS oder 90 PS Diesel. Alle vier Triebwerke entsprechen jetzt der Abgasnorm Euro 6

Cool, der Kia hat ein Start-Stopp-System, das bei Kia ISG heißt. Im Alltag punktet der Rio mit seiner Unkompliziertheit. Drei Kisten Wasser passen in den Kofferraum. Wer mehr Stauraum braucht, sollte sich den Kia Cee'd anschauen, der mit riesig viel Platz als Urlaubstransporter überzeugt hat.

Long-Run

Zweimal war der Rio in Emden. Bei Geschwindigkeiten zwischen 120 bis 130 km/h, da fühlen sich Fahrer und Auto wohl. Dann kommt man auch mit 7 bis 7,5 l/100 km ans Ziel. Ansonsten wünscht man sich oft den sechsten Gang, den man ja beim Diesel (kostenlos) spendiert bekommt.

 MG 9022

Verbrauch

Wer den Versprechen von Kia traut und hofft mit 4,7 l/100 km auszukommen, der sollte den Diesel nehmen. Auf der Landstraße konnten wir tatsächlich einen Verbrauch von um die 5 l/100 km realisieren (Vorgabe gem. Hersteller: innerorts 5,9; außerorts 4,1; kombiniert 4,7 jeweils in l/100km).

Natürlich punktet Kia mit seinem 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen, die 7-Jahre-Kia-Wartung (oder 105.000 km) als optionales Angebot bei teilnehmenden Kia-Händlern. Inbegriffen sind Wartungsmaterial wie Öl, Ölfilter, Benzinfilter, Luftfilter und Bremsflüssigkeit (Verschleißteile exklusive). Da bleiben die Kosten für die nächsten Jahre überschaubar.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

64

5,7

Super-Spar

14

54

4,8

Landstraße sparsam

77

51

5,1

BAB sparsam

81

93

5,5

BAB normal

49

115

7,0

BAB schnell

45

134

8,7

Testverbrauch nach 1.534 km, ca. 6,5 l/100 km

Fazit

Der Kia Rio ist ein netter Charmeur, der so gar nichts mehr von seinem "altbackenen" Vor-Vorgänger" hat. Als Diesel-Fan hätte mich der 1,1 Liter mit 75 PS (55 kW), 170 Nm Drehmoment, mit serienmäßigen 6-Gang-Getriebe mit 16.590 Euro, eher "überredet". Den Rio 1.4 CRDi gibt es nur in der Ausstattungsvariante Spirit, die dann als 5-Türer 18.990 Euro kostet.

* Alle Preise ohne Gewähr, gerundet Stand Mai 2015

Fotos © 2015 Redaktionsbüro Kebschull

WERTUNG

3,5 (von 5 Punkten)

 MG 8996

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 03. Dezember 2015 07:56

Go to top