Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeBlogsKebschullSommer- Winter- Ganzjahresreifen

Sommer- Winter- Ganzjahresreifen


 MG 2404 Seat Leon ST 640[05-2014] Als Faustformel heißt es von O bis O. Von Oktober ist Ostern Winterreifen. Spätestens im April, also nach Ostern sollte man auf Sommerreifen wechseln. Manche Autofahrer schwören auch auf Ganzjahresreifen. Da spart man sich dann das Wechseln der Reifen und gegebenenfalls auch das Einlagern.

 

Machen Ganzjahresreifen Sinn?

 MG 1351 Skoda Ocativa RS 350Das muss jeder Autofahrer natürlich für sich selbst entscheiden. Aber jeder, der schon einmal einen Reifentest gelesen hat weiß, dass es sogar große Unterschiede gibt, wenn man sich beispielsweise "nur" für einen Sommerreifen entscheiden muss. Soll er vor allem leise sein, sind die Bremseigenschaften auf nasser Straße wichtig, wie das Verschleißverhalten usw.

Den Spagat dann zu schaffen, einen Ganzjahresreifen zu produzieren, der sowohl im Sommer als auch im Winter für alle Straßensituation gleich gut abschneidet, das kann man dann wohl vergessen… - oder?

Daher ist für mich klar. Im Sommer haben wir Sommerreifen auf den Autos, im Winter einen vernünftigen Winterreifen.

Gute, extrem gute Reifen für Sportwagen

Für Sportwagen werden natürlich Y-Reifen benötigt, die bis zu einer Geschwindigkeit von 300 km/h zugelassen sind. Auch hier lohnt es sich im Internet zu recherchieren. Wir hatten ja vor kurzen einen Porsche 911 Turbo getestet mit 305er 20 Zoll. Das sind neue "Schlappen" natürlich kein Schnäppchen. Ich war aber überrascht, da gibt es schon Markenreifen als Y-Reifen für um die 350,- Euro.

Winterreifenverbot in Italien

Wie der ADAC mitteilt, gibt es seit Neusten drastische Strafen für Autofahrer, die in Italien mit Winterreifen oder Ganzjahresreifen angetroffen werden.

Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2014 nicht zulässig

Autofahrer, die in den kommenden Tagen noch mit Winter- oder Ganzjahresreifen in Italien unterwegs sein möchten, sollten vor der Fahrt den Index ihrer Reifen mit den Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) abgleichen. Von 15. Mai 2014 bis 14. Oktober 2014 dürfen bestimmte Winterreifen und Ganzjahresreifen (jeweils M+S) in Italien nicht mehr genutzt werden. Betroffen sind Fahrzeuge, die Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L, M, N, P und Q montiert haben. Außerdem darf der Index des aufgezogenen Reifens (ab der Klasse R) nicht unter dem in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) eingetragenen Geschwindigkeitsindex liegen. Der Index findet sich als letzter Buchstabe auf der Bereifung.

Wer dennoch mit einem nicht zugelassenen Reifen auf italienischen Straßen unterwegs ist, muss mit Strafen zwischen 419 und 1.682 Euro rechnen. Zudem kann auch eine Beschlagnahme des Fahrzeugs angeordnet werden. Generell rät der ADAC, in den Sommermonaten aus Sicherheitsaspekten auf Sommerreifen zu wechseln.

Fotos © 2014 Redaktionsbüro Kebschull

 MG 2404 Seat Leon ST 640

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 08. März 2016 06:53

Go to top